Seite 4 von 4

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Donnerstag 27. Dezember 2018, 20:27
von Bango
hihi, toll.
Hui, bei Kapitel drei muss ich da noch mehr drüber meckern, genau.

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Donnerstag 27. Dezember 2018, 20:41
von Filbu
Ich denke das man rückblickend an seinen ersten Werken immer einiges auszusetzen hat was einem später nicht mehr gefällt.
Ist ja wie bei einer Charaktererstellung. Im Laufe der Zeit entwickelt man sich halt und dann blickt man zurück und denkt sich....was hab ich da für einen Mist zusammengeschrieben. :)

Warum sollte es Tolkien anders gehen?

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Donnerstag 27. Dezember 2018, 20:57
von Bango
oja, das stimmt, hihi. Nur dumm dann wenn das Erstwerk weltberühmt wird, hihi.

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Samstag 16. März 2019, 16:44
von Hecco
Ich bin vielleicht ein wenig spät dran, aber weil heute endlich meine "Facsimile First Edition" basierend auf der Erstausgabe inklusive Bildern die Tolkien höchstselbst gemalt hatte angekommen ist und ich es jetzt eh lese kann ich ja auch meine Gedanken dazu teilen.

Zuerst einmal wird, wenn ich es nicht überlesen habe das Auenland bzw The Shire hier nicht namentlich erwähnt. Wir kennen den Namen natürlich alle, dennoch sehr interessant wie ich finde! Auch die Beschreibung von Bilbo Mutter, wenn ich mich recht entsinne ist das der einzige Auftritt einer Frau in diesem Buch?

Die Hobbits werden hier als "[...] smaller than dwarves [...] but very much larger than lilliputians. " beschrieben und sie lachen "fruity", was in meiner Scherf-Übersetzung mit "saftig" übersetzt wurde. Ich persönlich kann mir zwar nicht vorstellen wie sich das anhören soll, aber gut...

Zu den Tuks wird hier gesagt: "It had always been said that long ago one or other of the Tooks had married into a fairy family (the less friendly said a goblin family); certainly there was still something not entirely hobbitlike about them [...]"

Sehr interessant fand ich Bilbos Pfeife: "[...] smoking an enormous long wooden pipe that reached nearly down to his woolly toes (neatly brushed)" Mir gefällt die Vorstellung sehr ^^

Hier ist der gute Gandalf auch noch "a little old man"

Die "magic diamond studs" werden in meiner Scherf-Ausgabe übrigens als Diamantklammern bezeichnet.

Was mich ein wenig wundert ist, dass ich noch nie erlebt habe wie sich mal jemand über die Bärte der Zwerge - genauer ihre Farbe - unterhält, Dwalins ist blau, Kili und Fili haben gelbe Bärte. Und das wars auch schon, außer Balin (weiß) wird das Thema nicht weiter behandelt.

Zu dem Liedern kann ich sagen: Die Übersetzung ist furchtbar. Aber das war zu erwarten, es muss sich ja schließlich weiter reimen.

Hier wurde aus "Splash the wine on every door" die Zeile "gießt den Wein in die Kuckucksuhr!" was ich hier nur wegen besagte Uhr, über welche hier ja bereits schon gesprochen wurde erwähne.

Gandalfs Rauchringe werden hier übrigens noch grün sobald sie Thorins Ringe erwischt hatten, in der Übersetzung nicht mehr.

Und oh Gott, das zweite Lied verursacht ja körperliche Schmerzen wenn ich die Übersetzung lese. Ein Dichter war Scherf definitiv nicht...

Als kleines Beispiel hier mal die dritte Strophe:

For ancient king and elvish lord
There many a gleaming golden hoard
They shaped and wrought, and light they caught
To hide in gems on hilt in sword.

Für vergessene Könige und Elbenfürsten
schufen sie gleißende, güldene Schätze,
schmiedeten, schafften, fingen das Licht ein
in den Edelsteinen dunkler Schwertgriffe

Es wirkt auf mich so als hätte Scherf an dieser Stelle einfach gesagt: "Haha nein, vergiss es, ich übersetze einfach. Reime? Was soll das sein? Zwerge können sowas eh nicht!" Sehr, sehr schade.

Ein paar weiter Kleinigkeiten in der Übersetzung:
Bullroarer - Stierbrüller
Were-worms - Lindwurm
Burglar - Meisterdieb

Vor allem letzteres erschien mir immer zu hochtrabend, geradezu unglaublich. Immerhin weiß ich jetzt, dass es nicht Tolkiens Schuld war. Und Werwürmer, ay. Die hätte ich gerne mal gesehen.

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Samstag 16. März 2019, 22:35
von Millaray
Interessant finde ich die Sache, dass manche Hobbits sich mit Feen geheiratet haben sollen. Wurden diese Feen auch wo anderes erwähnt?

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Sonntag 17. März 2019, 00:56
von Hecco
Millaray hat geschrieben:Interessant finde ich die Sache, dass manche Hobbits sich mit Feen geheiratet haben sollen. Wurden diese Feen auch wo anderes erwähnt?


Ich glaube ja das die Tuks weder Feen noch Goblins(Bilwisse) geheiratet haben und das Feen hier einfach vorkommen, weil die Welt noch nicht zuende gedacht war. Das Buch erschien immerhin 1937, der Herr der Ringe erst 1954/55, genug Zeit also, das noch mal zu überdenken und zumindest das mit den Bilwissen wurde ja scheinbar wieder rausgenommen ^^

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Dienstag 9. April 2019, 18:09
von Eikoweis
Mit Feen sind hier meiner Kenntnis nach Elben gemeint, wie es auch in späteren Ausgaben übersetzt ist. Und das ganze gehört eher zu einem typischen Hobbit-Gemunkel, wie es sich an einem Abend im Efeubusch zugetragen haben könnte ;)
Das Auenland (Shire) bekam seinen Namen tatsächlich erst im HdR :)
Das mit den Bärten ist mir tatsächlich nicht aufgefallen - gute Beobachtung :)

Liebe Gürße, Eiko

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Dienstag 9. April 2019, 18:13
von Eikoweis
„Goblin“ war übrigens die ursprüngliche Bezeichnung der Noldor-Elben und so werden sie in der ersten Fassung des Silmarillion (Buch der verschollenen Geschichten) auch bezeichnet. Es gibt ganze Aufsätze darüber, wie es zu dem Begriff Elben kam und wie sich das bei Tolkien entwickelt hat. Aber das würde den Rahmen hier sprengen - vielleicht mal, wenn wir uns das Silmarillion vornehmen ;)

Liebe Grüße, Eiko

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Dienstag 9. April 2019, 18:48
von Hecco
Eikoweis hat geschrieben:„Goblin“ war übrigens die ursprüngliche Bezeichnung der Noldor-Elben und so werden sie in der ersten Fassung des Silmarillion (Buch der verschollenen Geschichten) auch bezeichnet. Es gibt ganze Aufsätze darüber, wie es zu dem Begriff Elben kam und wie sich das bei Tolkien entwickelt hat. Aber das würde den Rahmen hier sprengen - vielleicht mal, wenn wir uns das Silmarillion vornehmen ;)

Liebe Grüße, Eiko


Ich habe dazu etwas im Beitrag zu Kapitel 3 geschrieben und muss dir leider sagen, dass du Unrecht hast. Ich zitiere hier einfach mal mich selbst wie ich Tolkien zitiere: "These are not troll-make. They are old swords, very old swords of the elves that are now called Gnomes. They were made in Gondolin for the Goblin-wars."

Gnomes und Goblins sind verschiedene Wesen ^^

Re: Kapitel 1 - An Unexpected Party (Der Hobbit)

Verfasst: Dienstag 9. April 2019, 21:26
von Eikoweis
Klingt ja fast wie eine Entschuldigung *lach* - bracust Du nicht. Bin im Urlaubsmodus und hab da einfach was durcheinander gewürfelt. Hast natürlich völlig recht ;)