Gerüchteküche -Man munkelt...

Hierbei handelt es sich um ein Forum, in dem gemeinsam Rollenspiel betrieben wird.
Benutzeravatar
Andinas Wiesnas
Beiträge: 295
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 17:55
Kontaktdaten:

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Andinas Wiesnas » Mittwoch 6. Juni 2018, 20:44

...dass Andinas Wiesnas aufgrund seines hohen Alters nicht mehr gut genug sehen kann und nun verzweifelt nach jemandem sucht, der ihm Glasgestelle für seine Augen herstellt.

Benutzeravatar
Bango
Törtchenliebhaber(in)
Beiträge: 9836
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 17:46
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... p?CHARID=2
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Bango » Mittwoch 6. Juni 2018, 21:48

... dass die Leute im Südviertel am meisten an Törtchen interessiert sind.

Benutzeravatar
Beuno
Zwipfelträger
Beiträge: 14662
Registriert: Samstag 10. März 2012, 22:36
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=19#x
Wohnort: Auenlandsiedlung Finkhopfen, Windungsweg 4

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Beuno » Freitag 8. Juni 2018, 13:13

Es wird gemunkelt, dass in letzter Zeit, gehäuft Fälle von Pastetendiebstahl im Auenland - unter anderem in
Froschmoorstetten und Waldhof - vorgekommen sein sollen. Den Grenzern zufolge, wurden die gebackenen
Köstlichkeiten, jeweils mitsamt der Backform entwendet. Die Beamten vermuten dahinter eine ganze Bande von
Pastetendieben, oder aber einen sehr aktiven Einzeltäter.
.
Ausserdem wird gemunkelt, dass an der Grenze ein Karren aufgehalten und durchsucht wurde, der - wie sich
heraustellte - miserabel genähte und gefärbte Zwipfelmützen geladen hatte! Die 'Dinger', wie es hiess, sind aus
billigstem Stoff, schlecht gefärbt, stinken nach Urin und die Nähte lösen sich auf. Angeblich trugen die Mützen die
Embleme verschiedener Reiststaffelmannschaften, die am nächsten Pferderennen dabei sein sollen. Wachtmeister
Lehmgrub hätte am Kopf Pusteln vom Probetragen bekommen und das schon nach kürzester Zeit und das nur weil
er eine probieren wollte, die das Zeichen des Buckelstädter Reitvereins trug!
"Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen."
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Monabella
Grenzenbeschützer(in)
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 11:39
Wohnort: Lindental

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Monabella » Mittwoch 13. Juni 2018, 17:09

...dass sich der Lange, der den Maultierkarren mit der Zwipfelmützen-Ladung steuerte, derzeit im "Pflug und Sterne" in Dachsbauten aufhält und Anweisung hat, Dachsbauten nicht zu verlassen bis der Fall geklärt ist. Die Grünfeld-Kompanie ermittelt. Wie es heißt, ist der Lange für jemanden aus dem Breeland zu dunkelhäutig und spricht das Westron mit einem komischen nuschelnden Dialekt. Der Wagen kam jedenfalls von Richtung Süden auf einem kaum bekannten Bergpfad über die Weißen Höhen. Der Ausschlag, den Wachtmeister Lehmgrub vom Probetragen abbekommen hat, ist angeblich wieder am Abklingen.

...dass auf dem hinteren Teil der Pferderennstrecke - der von der Straße aus nicht einzusehen ist - ein ganzes Faß ranziges Sonnenblumenöl auf dem Kopfsteinpflaster ausgekippt wurde. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt wegen Sabotage erstattet. Einer der Grenzer-Rekruten wurde über eine Stunde lang dazu abgestellt, Sand zu schaufeln und die Strecke wieder benutzbar zu machen.

...dass wohl in Dachsbauten jemand ein zweites Mal versucht hat, das Geflügelgatter von Bauer Rebsteig zu öffnen. Was allerdings diesmal mißlang, da Herr Rebsteig dazugelernt und den Strick am Gatter durch eine Kette ersetzt hat. Es sollen die Spuren einer Eisensäge an der Kette zu erkennen sein, jedoch konnte der Täter sein Werk nicht vollenden. Die Schadensersatzforderungen der alten Turmalina wegen ihres von den Gänsen geplünderten Erdbeerfeldes (während der ersten hinterhältigen Gatteröffnung durch Unbekannt) wurden von Herrn Rebsteig zurückgewiesen. Angeblich will sie nun Anzeige bei der Amtsstube Michelbinge gegen Herrn Rebsteig erstatten.
*Allzeit bereit zur Wahrung von Ordnung und Sicherheit!*

Benutzeravatar
Millaray
Grünifantin
Beiträge: 6976
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 01:38
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=136#x
Wohnort: Eriador

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Millaray » Montag 18. Juni 2018, 21:27

...dass es im Schiefertonwald spät in der Nacht Törtchenopferungen beobachtet worden seien.
...dass es vom Smialtörtchen diversen Kuchenformen entwendet worden seien. Nun ist der Inhaber Birnhaag im Aufruhr, da er mehrere Hochzeitskuchenbestellungen nicht erfüllen kann mangels die besagten Kuchenformen. Er soll den oder die Schuldigen mit Hohen Strafen bedroht haben. Im schlimmstenfalls auch mit Törtchenentzug.
...dass Bogüs am Pferderennenbahn gesichtet wurden, wie sie auf die Kopfsteinpflaster hin und her rutschten und dabei fröhlich vor sich hin ullulierten.

Benutzeravatar
Werro
Rauchkrautzüchter(in)
Beiträge: 718
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 11:20
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=47#x

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Werro » Montag 18. Juni 2018, 23:52

...dass ein dreister unbekannter Täter einen Warnbalken sowie zwei Warnlaternen entwendete, welche in der Oberdorfstraße zu Michelbinge, zur Absicherung eines Gerüstes an der Straße aufgestellt waren.
Ein nicht näher bezeichneter Gast der sich nach der Sperrstunde im Adler und Kind auf den Heimweg machte, übersah das Gerüst im Dunkeln, stiess mit seiner im Mund befindlichen Pfeife dagegen und brach sich die selbige ab.
Der abgebrochene Pfeifenkopf purzelte ihm vorne in den Hemdkragen, worauf der arme Mann einen nächtlichen von "Hua", "Aaaah" und "Uiii" begleiteten Hüpftanz vollführte bis der brennende Pfeifenkopf nach dem Umweg durch sein Beinkleid wieder am linken Hosenbei zum Vorschein kam, um ihm nochmal kräftig die Fusshaare zu versengen.
Mit krautigem Gruß

Werro Hanfstengel

Benutzeravatar
Beuno
Zwipfelträger
Beiträge: 14662
Registriert: Samstag 10. März 2012, 22:36
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=19#x
Wohnort: Auenlandsiedlung Finkhopfen, Windungsweg 4

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Beuno » Freitag 29. Juni 2018, 20:50

...dass der Bauersfrau, Medina Bolger, ein Maultier und zwei Ziegen gestohlen worden seien! Die einflussreiche Witwe, verdächtigt Herrn Mikho Buchsbaum, der Tat und hat angeblich,
ihre Beziehungen zum Thain spielen lassen, damit die Grenzer Mikho zur sofortigen Fahndung ausschreiben!

...das ein dreister 'langer' Händler, im Efeubusch versucht haben soll, gefälschte 'Zwipfelmützen' feilzubieten. Er habe jedoch nicht mit der Anwesenheit von gleich drei Grenzbeamten
in der Lokalität gerechnet und sofort wieder die Beine in die Hand genommen und Fersengeld gegeben! Trotz der schnellen Reaktion von, Monabella, Tulpeline und Girmagard, konnte der
vierschrötige 'Lange' entkommen, wobei er aber wohl einige Beweisstücke verlor. Anscheinend gibt es bereits Beschwerden aus dem Bockland, weil durch diese Plagiate, traditionelles
Brauchtum und Trachten verunglimpft werden!
"Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen."
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Craaco Birkenheim
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 1289
Registriert: Samstag 21. September 2013, 16:54

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Craaco Birkenheim » Freitag 29. Juni 2018, 23:09

…..dass das Fräulein Narcisschen wohl in den letzten Tagen des öfteren mit dem jungen Bango gesehen wurde. Die meisten denken sie hat bei ihm ein Ess-Trainingslager vorgenommen, da sie beim derzeitigen Sommerfest in überaus fazinierender Form ist und ihre Kontrahenten im Wettessen nur so davon läuft.

Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 11986
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Filbu » Samstag 30. Juni 2018, 11:28

...dass Smilodic Goldwert im Westviertel gesichtet wurde. Angeblich habe er die Wegscheider Grenzerwachstube aufgesucht.
...dass Mikho Buchsbaum sein Pony für die Niederlage im Finale des Pferderennens verantwortlich macht. Der "fußlahme Gaul" sei in der letzten Kurve an einem Stein hängen geblieben und habe ihn so um den wohlverdienten Sieg gebracht. Im angetrunkenen Zustand verkündete der umtriebige Lebenskünstler das er den Besitzer des Ponys verklagen und anschließend den Gaul zur Wurst verarbeiten lassen werde.
...dass Monabella Zwilber, laut Aussage von Mikho Buchsbaum, reges Interesse an ihm zeige. So habe sie während des ganzen Pferderennwochenendes, ihn zu keiner Zeit aus den Augen gelassen.
...dass Mikho Buchsbaum ein schlechter Verlierer sei. So habe er aus Frust heraus den Geldgewinn für den zweiten Platz des Rennens, unmittelbar nach dem Rennen, im Michelbinger Weiher versenkt.
Bild

Benutzeravatar
Monabella
Grenzenbeschützer(in)
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 11:39
Wohnort: Lindental

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Monabella » Freitag 6. Juli 2018, 14:11

... dass der im Auenland allgemein unbeliebte Herr Smilodoc Goldwert letzten Merstag Abend im Efeubusch bei den Grenzerinnen Monabella Zwilber und Tulpeline Schweinepfote ein Anzeige aufgegeben hat.Gegen Unbekannt wegen Pony-Diebstahls. Die Grünfelder Grenzer ermitteln nun in dem Fall, angeblich sollen beide unter der Hand geäußert haben, dass es bereits eine heiße Spur gibt!
...dass Mikho Buchsbaum seit dem Pferderennen nirgends im Auenland gesehen wurde, nicht einmal in den Wirtshäusern, in denen er sich sonst die Abende um die Ohren zu schlagen pflegte.
... dass die Pasteten-Diebesbande erneut zugeschlagen hat, wiederum in Waldhof. Frau Kohlgruber wurde eine frischgebackene Schimmelkäse-Pastete quasi unter den Augen entwendet. Die Gute hatte bereits den Tisch angerichtet und war nur noch einmal ins Smial gegangen, um ein Messer zum Anschneiden zu holen. Als sie zurückkehrte, war die Pastete samt Backform verschwunden. Wie schade um den guten Waldhofer Blauschimmel-Käse! (Waldozola, hmmm....eine Delikatesse).
...dass die Grenzer der Grünfeld-Kompanie in drei großen Ortschaften Plakate mit einem Aufruf an die Bevölkerung aufgehängt haben.
...dass der Bauer Rebsteig sich weiterhin nicht seines Geflügelgatters sicher sein kann. Nach wie vor versucht des Nachts ein Unbekannter, das Federvieh freizulassen. Zusätzlich wurden Gartengeräte von Herrn Rebsteig ebenfalls nachts in den Garten seiner Nachbarin Frau Turmalina Tuk-Dachsbau getragen und dort in die Gemüsebeete geworfen. Offenbar versucht hier irgend ein Schuft mit allen Kräften, den neu entstandenen Nachbarschaftsstreit weiter zu fördern.
*Allzeit bereit zur Wahrung von Ordnung und Sicherheit!*


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bango und 1 Gast