Geschichte der Schatten

Hier ist Platz für alle Geschichten, Gedichte, Liedtexte, Rätsel, Bilder, Videos und so weiter die nicht ins Grüne Buch des Südviertels passen.
Benutzeravatar
Millaray
Grünifantin
Beiträge: 7184
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 01:38
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=136#x
Wohnort: Eriador

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Millaray » Donnerstag 26. Juli 2018, 21:44

Also bis jetzt liest es sich wie kurze Zusammenfassung des Buches. Mal schauen, wie es weiter geht. Und um welche Schatten es dabei geht.
Aber mal eine Frage: waren es nicht 144 Gäste? Oder habe ich es falsch in Erinnerung? Ich meine es gab Empörung, dass die Anzahl Gäste Duzend Duzend war. Wobei die Zahl 12 bei den Hobbits ein anderer Name hatte ;think
Was mir noch aufgefallen ist: manchmal wird aus der „ich-Perspektive“ geschrieben, manchmal in die dritte Person.

Benutzeravatar
Struppi
Besucher(in) der Gemeinde
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 19:56
Kontaktdaten:

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Struppi » Freitag 27. Juli 2018, 10:09

Ich finde die Geschichte ziemlich gut. Man muss dabei bedenken, dass das Mädel erst 14 Jahre alt ist und dies ihre erste Geschichte ist, die von so vielen Menschen gelesen wird. Sie war gestern, auf Grund der hier hinterlassenen Kritik, ganz schön geknickt. Sie nimmt sich diese Kritik sehr zu Herzen, versucht auch daraus zu lernen und sich zu verbessern. Kritik soll ja immer konstruktiv sein, was sie hier ja auch ist und war.

Seid also bitte nicht so hart zu ihr und gebt ihr die Chance, ihre Geschichte zu entfalten. Ich denke, sie wird noch viel besser werden. Mir gefällt jedenfalls was sie macht. Bin gespannt wie es weiter geht.
Telegram: @Struppinator

Benutzeravatar
Valimaro
Beiträge: 223
Registriert: Montag 3. Juli 2017, 10:17

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Valimaro » Freitag 27. Juli 2018, 11:51

Ich denke, die Kritik, die hier insbesondere von Fredo und Mona zur verlinkten Geschichte geäußert wurde, ist sehr sachlich und freundlich formuliert gewesen.
Außerdem wurde ja auch explizit um eine Rückmeldung sowie um weitere Verbesserungsvorschläge/Hinweise/Anregungen in diesem Thread gebeten.
Hinzu kommt die Tatsache, dass das hier ein Forum ist, wo sich nun mal vor allem Rollenspieler und HDR-Fans tummeln, die eine inhaltlich fundierte Antwort zu hier online veröffentlichten oder verknüpften, ausgedachten Geschichten anderer Autoren schreiben.
Diese Antworten orientieren sich deshalb klar am HDR-Kosmos und am Maßstab Tolkien, das sollte man klar berücksichtigen, wenn man hier eine Geschichte verlinken oder veröffentlichen möchte.
Man muss also zwangsläufig, wenn man dies hier im Forum erbeten oder etwas eigenes hier hochgeladen hat, damit rechnen, dass eine ehrliche und freundliche Rückmeldung zu dieser Geschichte kommt, die natürlich nicht jeder Verfasserin oder jedem Verfasser gefallen muss - deshalb verstehe ich in diesem Zusammenhang auch nicht, warum bei Horistas und Struppi sofort der Eindruck entsteht, dass die junge Autorin durch die oben formulierte Kritik runtergezogen werden bzw. ihr dadurch die Chance genommen werden sollte, sich weiterhin mit ihrer Geschichte inhaltlich zu entfalten, das kann ich beim besten Willen nicht aus Fredos oder Monas Kommentaren entnehmen und darum ging es den beiden auch überhaupt nicht.

Eher das Gegenteil ist der Fall, denn es handelt sich aus meiner Sicht um gut gemeinte und sinnvolle Ratschläge für die Zukunft, die beachtet werden könnten, sofern weiterhin das Interesse besteht, als Verfasserin fiktiver Geschichten, die im Tolkien-Universum angesiedelt sein sollen, aktiv zu sein.
Deswegen bin ich auch der Meinung, die junge Autorin sollte natürlich nicht aufhören, kreativ zu sein und selbstverständlich weiter an ihrer Geschichte arbeiten.
Sie sollte die Kritik in jedem Fall nicht sofort als abwertend interpretieren, denn so war sie nicht formuliert. Sie könnte stattdessen Anregungen und Vorschläge aufgreifen und versuchen, diese vielleicht bei ihrer HDR-Geschichte einzubinden bzw. zumindest ansatzweise darüber nachzudenken.
Man könnte z.B. wirklich überlegen, und da schließe ich mich Fredo und Mona an, den großen Rahmenstrang der HDR-Handlung von Tolkien zu verlassen, um den Fokus auf die beiden Zwillinge und ihre eigene Geschichte zu legen, vielleicht von Abenteuern oder Begebenheiten zu berichten, die den beiden in Mittelerde in den letzten 3000 Jahren widerfahren sind und usw.
Beispiele für fiktive Geschichten findet die junge Autorin übrigens auch hier im Forum unter der Rubrik "Geschichten aus Mittelerde", dort sind eine Vielzahl an tollen Kurzgeschichten hochgeladen, die von diversen Forumsmitgliedern und teilweise auch aktiven SpielerInnen von HDRO hier hochgeladen worden sind.
An diesen Geschichten kann man sich grob orientieren oder sich dort auch weitere Anregungen, Inspiration für eine eigene Geschichte holen, die inhaltlich in Mittelerde stattfinden soll.

Viele Grüße,
Valimaro

Benutzeravatar
Horistas
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 17:32

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Horistas » Freitag 27. Juli 2018, 12:46

Ich habe es auch nicht als Kritik angesehen. Ich weiß das hier im Forum viele eingefleischte Rollenspieler sind. Ich habe es hier Posten lassen um echte Kritiken und Verbesserungsvorschläge zu bekommen die den jungen Mädchen weiterhelfen.
Das es passieren kann das Hinweise auf Fehler bei jungen Menschen anders aufgenommen werden als bei Erwachsenen ist normal. Aber manchmal ist es auch wichtig etwas gerade raus zu sagen.
Ich persönlich finde es gut das hier so ausgiebig über das Thema diskutiert wird.

Wenn die Jungs Dame ein weiteres Kapitel veröffentlicht hoffe ich auf weitere Reaktionen. Egal ob positiv oder negativ. Das ganze soll auch ein Lernprozess sein.

Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 12126
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Filbu » Freitag 27. Juli 2018, 14:27

Erstmal ein Herzlich Willkommen im Südviertel an Struppi und Horistas. Schön das ihr zu uns gefunden habt.

Eins vorweg. Ich habe die Geschichte nicht gelesen und werde es vermutlich auch nicht. Das hat einfach den Hintergrund das es mich thematisch nicht interessiert. Das ist nicht wertend gemeint. Denn bewerten kann ich nur was ich gelesen habe.
Mir persönlich sagen Geschichten, im Bezug auf das Tolkienuniversum, auch eher nur dann zu, wenn es sich um beschauliche Kurzgeschichten handelt, die eher mit Hobbits oder Zwergen zu tun haben und weniger die Großen Erzählungen, die dann meist mit Elben in Verbindung gebracht werden. Das ist mein Geschmack und dafür kann ich erstmal nix. ;)

Was ich aber unbedingt deutlich machen möchte, ist dass dieses Forum hier sehr offen für allerlei Geschichten ist und es bisher keine Geschichte gab, die mit unfreundlichen Kommentaren davon kommen musste. Hier ist Platz für alles was kreativ ist und mit Herr der Ringe oder auch anderen Welten zu tun hat. Für sowas kann es gar nicht Platz genug geben. Daher richtet der jungen Schreiberin bitte aus, das nichts was hier geschrieben wird dazu dienen soll ihr ihren Spaß an dem Geschichten schreiben, zu nehmen.

Natürlich, da stimme ich Mona und Valimaro zu, gehört aber dann im Umkehrschluss auch dazu, sich Kritik anzuhören, wenn man sie veröffentlicht. Im Grunde ist es doch eigentlich genau das was ein Schreiber, ganz gleich welchen Alters, fast mehr braucht als Tinte in der Feder. Ehrliche Meinungen, Kommentare und auch Kritik. Ob man diese nun annehmen möchte oder sich sagt "Muss ja nicht jedem gefallen", das muss die Schreiberin für sich entscheiden. In jedem Fall aber, das kann ich nur jedem Schreiber empfehlen, gehört auch immer ein Selbstkritischer Blick auf die eigenen geschriebenen Zeilen. Wenn ich heute meine allerersten Texte lese, krieg ich Gänsehaut. Und das meine ich nicht im positiven Sinne. :lol: Ich bin sicher auch heute noch kein begnadeter Schreiber, aber verbessert hab ich mich mit jeder einzelnen Geschichte.

Lange Rede kurzer Sinn. Bitte weiter schreiben. Nicht verunsichern lassen durch ehrliche Kritik. Ich denke die junge Schreiberin kann hier ja rein schauen. Also wenn du das liest, dann fühl dich einfach mal eingeladen auch unsere Geschichten zu lesen, insofern sie dir zusagen und vielleicht hast du ja Lust hier auch mal was zu schreiben. ;freunde
Bild

Benutzeravatar
Millaray
Grünifantin
Beiträge: 7184
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 01:38
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=136#x
Wohnort: Eriador

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Millaray » Samstag 28. Juli 2018, 00:22

Genau. Wir haben ja ein Forum extra dafür zurechtgeschnitten, dass es für Schreibseln verwendet werden kann.

Benutzeravatar
Horistas
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 26. Juli 2018, 17:32

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Horistas » Samstag 11. August 2018, 15:21

Hallo zusammen

Ich habe ein neues Kapitel von der Geschichte bekommen.

Wenn ihr wollt könnt ihr ein wenig weiter lesen.

https://www.faustvoneredluin.de/geschichte-der-schatten/

Benutzeravatar
Millaray
Grünifantin
Beiträge: 7184
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 01:38
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=136#x
Wohnort: Eriador

Re: Geschichte der Schatten

Ungelesener Beitragvon Millaray » Samstag 11. August 2018, 19:18

Ich habe das Thema mal hier hin verschoben, da es irgendwie hier besser passt. Viel Spaß beim lesen und kommentieren.
Liebe Grüße,
Millaray Maywine
Aufräumdienst und andere Verwirrtheiten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste