Was essen die Elben?

Benutzeravatar
Millaray
Grünifantin
Beiträge: 10458
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 01:38
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=136#x
Wohnort: Eriador

Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Millaray » Sonntag 17. Mai 2020, 10:25

Hallo, zusammen!

Ich frage mich schon die ganze Zeit, was die Elben in Mittelerde essen. Damals, als klein Milla über Bruchtal nach Auenland kam, da hatte sie Begegnung mit Elben. Diese hatten irgendwie nur veganes Essen im Angebot. Was könnt ihr zu den Essgewohnheiten der Elben sagen?

Es gibt ja mittlerweile etliche Elben hier im Forum *zwinkert*

Liebe Grüße,
Millaray Maywein

Benutzeravatar
Ahilleth
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 308
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2018, 19:36

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Ahilleth » Sonntag 17. Mai 2020, 10:37

Hallo Millaray,

Eine Interessante Frage hast du da. Ich versuche Sie mal anhand meines Essverhaltens zu beantworten.

Also Ich esse am liebsten Moosglöckchens gekochte Speisen. Vor allem mag Ich Bockländer Würstchen und Kudding. Alles in allem mag Ich selbst Veganes nicht so sehr. Auch Lembas finde Ich schmeckt nicht so großartig wie alle denken. Es sättigt dafür aber sehr effizient. Käse finde Ich auch sehr lecker. Auch wenn es den bei uns Daheim nur selten gibt.

Alles in allem, kann so ein Elben Bauch auch Fleischprodukte und Süßstoffe verarbeiten. Es gibt aber so eine Art Trend bei uns, wo viele Elben mitmachen, die sich bewusst für eine Vegane Lebensweise entschieden haben. Diese wolle den Tieren kein Leid zufügen.

Liebe Grüße
Ahilleth
Anführer der Elben RP Sippe Ilfirin Gwaith
Verbündeter von Durins Faust der Gerechten
Freund der Grenzer des Auenlandes
Mitglied des Bündnis Flamme der Freiheit

Bild

Unser Forum
http://ilfiringwaith.xobor.de/
Unsere Homepage
https://ilfirin-gwaith.jimdosite.com/

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 185
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Sonntag 17. Mai 2020, 11:10

Huhu Millaray!

Das mit den Essgewohnheiten ist eine sehr interessante Frage und ich habe mir darüber auch schon den Kopf zerbrochen, bevor ich selbst mal den Elben begegnet bin. Als Hobbit kann ich manche Essvorlieben nicht so ganz nachvollziehen...
Ich bin ja selbst kein Elb, aber ich bin mit einer Elbin sehr gut befreundet und ich kann dir sagen, was sie so isst, vielleicht hilft das dir.
Die Mallenglîël, so heißt sie, isst kaum Fleisch und Fisch und Eier und auch Honig. Stell dir das mal vor, ich kann mir das gar nicht vorstellen. Sie meinte mal zu mir, dass sie das aber nicht aus dem Grund macht, die Tiere zu schützen und nicht zu töten. Sie meint nämlich, dass Pflanzen ganz genauso Lebewesen sind wie Tiere, und sie macht da gar keine großen Unterschiede. Dafür ist sie beim Essen sehr respektvoll dem Essen gegenüber und wertschätzt jede Mahlzeit sehr. Das ist ja bei uns Hobbits ganz ähnlich, hihi! Das einzige, was sie so gar nicht isst, ist Speck. Sie mag es nicht gern fettig. Sie weiß gar nicht, was sie da verpasst!

Das ist jetzt natürlich nur das Essverhalten einer einzigen Elbin, aber vielleicht hilft dir der kleine Einblick ja beim Beantworten deiner Fragen.

Liebe Grüße!
Die Maiglockli, nun hungrig bei all dem Nachdenken über Essen

Benutzeravatar
Valimaro
Besucher(in) der Gemeinde
Beiträge: 951
Registriert: Montag 3. Juli 2017, 10:17

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Valimaro » Sonntag 17. Mai 2020, 12:25

Liebe Millaray,

ich denke, die Essgewohnheiten der Elben fallen je nach Elbenschar in Arda etwas unterschiedlich aus, was schlicht und ergreifend an der geographischen Verteilung der Elben liegt.
Im Allgemeinen kann man bei Tolkiens Beschreibungen sicherlich konstatieren, dass die Elben sehr edle Speisen und Getränke zubereitet haben und sich auch um das Essen viele Gedanken machten, wenn es Zeit und Umstände zuließen.
Wichtigstes Grundnahrungsmittel sind bei allen Elben in erster Linie Getreideprodukte wie Brot, das jederzeit, um es einmal mit Frodo Beutlins Worten zu sagen "genauso köstlich schmeckt, wie ein frischer und weißer Laib Brot".

Lembas ist eine besondere Form davon, dieses Nahrungsmittel wird mithilfe eines einzigartigen ursprünglich aus Valinor stammenden Getreidekorns gebacken, das den Elben einst von den Valar (Orome) als "Reiseverpflegung" auf ihrer Großen Wanderung am See von Cuiviénen nach Westen gegeben worden ist, nur die höchsten Elbenherrinnen von Yavanna durften es berühren und backen.
Deshalb ist die Übersetzung von Lembas aus dem Sindarin auch "Reisebrot". Lembas kann grundsätzlich zu jeder Jahreszeit ausgesäat werden, nur gegen Frost ist das Korn anfällig, was natürlich Winterperioden oder Kälteeinbrüche nicht als dafür in Frage kommen lässt.
Nur die obersten Vertreterinnen ihrer jeweiligen Elbenschar hatten das Recht von Yavanna, Lembas für ihre Elben zu verwahren und auch auszuteilen. Eingewickelt in Mallorn-Blättern bleibt Lembas sehr lange genießbar, von der Konsistenz ist es eher mit einem festen Keks oder einer Waffel vergleichbar und schmeckt süßlich. Den Menschen geben die Elben Lembas nur sehr ungern, da es heißt, dass bei ihen durch den Verzehr die menschlichen Gedanken zu sehr auf die fernen Gestade im Westen gelenkt werden, sich die Menschen dann nach der Unsterblichkeit sehnen würden, die für sie verwehrt ist und sie verrückt werden können.
Außerdem machen wenige Bissen von Lembas einen Menschen einen ganzen Tag lang satt.

Die Elben, die in den Waldlandreichen leben, ernähren sich zudem überwiegend von den Beeren und anderen Früchten des Waldes, die sie sammeln und vielleicht auch in einer Form kultiviert haben, sodass sie nicht nur auf das Sammeln von Wildgewächsen angewiesen sind.
Und diese Elbenscharen sind auch sehr gute Jäger, denn Widfleisch ist bei den Waldelben sehr beliebt, genauso, wie Fisch auch bei den Elben auf der Speisekarte steht, die an den Uferzonen Lindons und generell in Wassernähe in Mittelerde beheimatet sind.

Bei den Trinkgewohnheiten gibt es auch einiges zu berichten, so lieben die Sindar und Waldelben in Thranduils Hallen einen starken Rotwein, der bei Festen gereicht wird und trocken ist.
In Imladris wird "Miruvor" als ein warmes und wohlriechendes Stärkungsgetränk hergestellt, das sehr kostbar ist und süßlich schmeckt.
Abgeleitet haben die Elben von Imladris dieses Getränk vom Wort "Miruvóre", das für ein Gebräu steht, das bei den Festen der Valar in Aman gereicht worden ist und welches aus den Blumen aus den Gärten Yavannas gewonnen wird.
Eine Abwandlung davon ist auch der Met, das süße Honigbier, das sowohl in Rhovanion als auch in Lórien hergestellt wird.

Liebe Grüße,
Vali

Benutzeravatar
Aralandor
Besucher(in) der Gemeinde
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 7. Juni 2019, 21:27

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Aralandor » Sonntag 17. Mai 2020, 19:29

Maer gwain!

vieles zu den mahlzeiten der eldar und was sie bevorzugen wurde hier ja schon beschrieben. ich wollte nochmal meinen bescheidenen beitrag bezüglich des fleischkonsum dazu schreiben.
hinweise dazu finden sich bei Tolkien zu hauf, ein paar beispiele: die zwillingssöhne vom feuergeist, Amrod und Amras, sollen äußerst geschickte jäger gewesen sein; die waldelben vom düsterwald setzen Thorin Eichenschild während seiner gefangenschaft fleisch als nahrung vor, Celegrom hat den besten jagdhund, Huán, stets an seiner seite; die elben in Ossiriand sollen angeblich kein fleisch essen, diese erwähnung wäre meiner meinung nach überflüssig, wenn es generell nur vegetarische kost bei den eldar gäbe; im elbenlied in Bruchtal wird explizit 'braten' erwähnt und bei der begegnung zwischen den zwergen und waldelben im Kleinen Hobbit riecht es nach gebratenen fleisch.
ähnlich wird es sich auch mit dem fischfang bei den elben in Lindon und Alqualonde verhalten.

...Gruß...
Ardor

Benutzeravatar
Mairad
Klatschredakteurin
Beiträge: 5129
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 14:42
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=160#x
Wohnort: Baumgart

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Mairad » Montag 18. Mai 2020, 09:35

Danke für den interessanten Thread und die vielen wirklich tollen Beiträge. Alt Hobbit-RPler habe ich mir dazu noch nicht wirklich so tiefschürfende Gedanken gemacht und habe bisher die Elben immer so ein wenig Richtung Vegetarier geschoben, was mir zu passen schien. Habe hier viel gelernt.
Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden!
Ich freue mich wenn es regnet, weil wenn ich mich nicht freue, regnet es auch!
Wenn eine schwarze Katze Deinen Weg kreuzt, dann bedeutet das, dass die Katze irgendwo hin will!

Benutzeravatar
Millaray
Grünifantin
Beiträge: 10458
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 01:38
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=136#x
Wohnort: Eriador

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Millaray » Montag 18. Mai 2020, 09:44

Ich fand es die ganze Zeit unpassend, wenn die Elben als Vegetarier ausgespielt wurden. Ich bin erleichtert, dass ihr meine Befürchtungen widerlegt habt.

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 185
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Donnerstag 21. Mai 2020, 22:12

Liebe Milaray,
ich habe zu dem Thema noch ein paar Nachforschungen angestellt und habe etwas erfahren, das ich gern hinzufügen möchte. Es ist in dem Sinne nichts Neues, aber angesprochen wurde es noch nicht direkt. Es bezieht sich nur auf die Hintergründe und mögliche Entstehungsgeschichten.
Im Silmarillion wird mehrmals beschrieben, dass Elben in kleinen Gruppen oder allein auf die Jagd gegangen sind, und das haben sie auch schon getan, bevor sie mit den Menschen in Kontakt getreten sind. Die Idee haben sie also nicht von anderen Völkern, die nach ihnen erschienen sind.
Einer der Valar, Orome, ist in der Jagd besonders geschickt. Zuerst wird die Jagd auf Bestien und Ungeheuer gemeint, später wird der Begriff ausgedehnter verwendet. Zwar gibt es Hinweise, dass vor allem Obst und Gemüse als Nahrung gedacht sind, aber es gibt kein Verbot, Fleisch und Fisch nicht oder doch zu essen.
Hoffentlich hilft das noch ein wenig beim Verständnis.
Liebe Grüße!

Benutzeravatar
Sebylla
Klatschkolumnistin
Beiträge: 436
Registriert: Dienstag 5. November 2019, 21:01
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=196#x
Wohnort: Dunkheim (Ostfold), Gratstraße 2 | Taur Hethyr (Siedlung Falathlorn), Anfurtweg 7
Kontaktdaten:

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Sebylla » Freitag 22. Mai 2020, 18:54

Elben essen das, was sie bei einem Fest von den Hobbits serviert bekomme! Fast jeder Elb ist von der einfachen und ursprünglichen Küche der Hobbits begeistert, wenn er sie mal kosten durfte. Wer will schon tausende Jahre nur Schickimicki-Futter!? ;)
Einer Frau ihren Herzenswunsch ausreden zu wollen, gleicht dem Versuch, den Niagarafall mit bloßen Händen zu stoppen. (Bob Hope)
Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! (Martin Luther King)
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

Benutzeravatar
Valimaro
Besucher(in) der Gemeinde
Beiträge: 951
Registriert: Montag 3. Juli 2017, 10:17

Re: Was essen die Elben?

Ungelesener Beitragvon Valimaro » Sonntag 24. Mai 2020, 19:18

Sebylla hat geschrieben:Elben essen das, was sie bei einem Fest von den Hobbits serviert bekomme! Fast jeder Elb ist von der einfachen und ursprünglichen Küche der Hobbits begeistert, wenn er sie mal kosten durfte. Wer will schon tausende Jahre nur Schickimicki-Futter!? ;)

:lol: ;gg


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast