Brett- / Gesellschaftsspiele

Alles was in kein anderes Unterforum passt.
Benutzeravatar
Blundo
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 1235
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 10:36

Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Blundo » Montag 12. November 2018, 21:24

Huhu alle miteinander.

ich kann gar nicht glauben dass wir noch kein eigenes Thema zu Brett-, bzw. Gesellschaftsspielen hier im Forum haben. Da mache ich doch glatt mal einen auf, denn ich möchte mich hier gerne mit Euch über eben jene Brett- und Gesellschaftsspiele austauschen. Brett-, bzw. Gesellschaftsspiele sind mittlerweile ein sehr festes und zum Glück gemeinsames Hobby von mir und meiner Partnerin geworden. Derzeit gibt es so unglaublich viele großartige Spiele dass man schon mal den Überblick verlieren kann. Mittlerweile gibt es Youtuber die sich ganz dem Vorstellen und Erklären von diesen Spielen widmen, Spielemessen und Veranstaltungen werden auch immer häufiger. Ich würde fast sagen dass wir derzeit in einem goldenen Zeitalter der Gesellschaftsspiele leben.

Ich nenne es mal nur noch "Gesellschaftsspiele", denn die Spiele haben den Schritt über das klassische Brett hinausgewagt udn es gibt durchaus eine ordentliche Anzahl an Spielen die ohne das Brett auskommen.

Da fange ich doch einfach mal mit dem Spiel "Arkahm Horror" an, dass ich Euch gerne kurz vorstellen möchte.
Arkham Horror ist ein Living Card Game. Das klingt erstmal etwas ungewöhnlich und irgendwie ist es das auch.
Bild

Das Spiel handelt im Fiktiven Universum des H.P. Lovecraft... einem Schriftsteller der um die 1920er Jahre herum mit den Grundstein für die moderne Horrorliteratur gelegt hat.
Bekannt sind hier insbesondere Begriffe wie Arkham (das man z.B. auch von Batman kennt), Cthulhu (ein uraltes Wesen das laut dem Mythos auf dem Grund des Pazifiks ruht) oder auch das Necronomicon (das fiktive Buch der Toten, das gerne mal in Filmen oder Horrorgeschichten auftaucht).

Arkam Horror ist ein Kartenspiel in dem zwei Spieler, welche die Rolle von Investigatoren übernehmen, eine Geschichte erleben und gegen das Spiel spielen. Es basiert auf einem Kartensatz aus dem die Spieler Ihre Decks zusammenstellen, was ähnlich zu anderen Spielen wie z.B. "Magic: The Gathering" funktioniert, nur dass man hier keine Boosterpacks oder ähnliches benötigt, sondern sich lediglich aus den im Spiel vorhandenen Karten bedient. Das eigene Deck stellt dann quasi die Fähigkeiten und die Ausrüstung jedes Investigators dar.

Andere Karten stellen dann unter anderem die Agenda dar. Die Agenda ist quasi der Lauf der Ereignisse der unaufhaltsam fortschreitet. Das Ziel der Investigatoren ist es durch Ermittlungen durch das Szenario, also quasi die Geschichte, zu kommen bevor die Agenda abgelaufen ist, bzw. die letzte Agendakarte gespielt werden muss. Schaffen die Spieler das nicht, ist das Spiel zuende und die Investigatoren haben versagt, werden evtl. wahnsinnig, sterben oder flüchten aus dem Szenario. Im Laufe des Spieles werden die Investigatoren mit allerlei Gefahren konfrontiert, die durch das Ziehen von Karten aus dem Begegnungskartenstapel ausgelöst werden. Zusätzlich hierzu, hat jeder Investigator auch noch Schwächekarten in seinem Deck, wie z.B. eine Psychose. Diese Schwächekarten führen die Investigatoren dann teilweise in den Wahnsinn, der ja ein zentrales Element nahezu aller Spiele darstellt, die auf dem Cthulhu Mythos basieren.

Nun noch etwas zu dem Begriff "Living Card Game".
Dies bezeichnet eine Art von Kartenspielen die noch relativ jung ist. Hier gibt es erst mal einen Grundpack mit dem man in ein Szenario einsteigt. Auf diesen folgen in Abständen von mehreren Wochen dann weitere Szenario-Packs, die von Autoren weitergeschrieben werden. Man kann es sich in etwa so vorstellen wie eine Serie.
Der Grundpack, oder der Hauptpack einer Erweiterung führt die Investigatoren in eine spannende Geschichte ein, quasi die Pilotfolge zu einer Serie. Schaffen es die Ermittler, diese Pilotfolge erfolgreich durchzuspielen, kann man die Investigatoren durch die Szenario-Packs die Geschichte weiter erleben lassen als wären es dann weitere Folgen einer Serie nach der Pilotfolge. Das warten auf den nächsten Szenario-Pack macht das ganze spannend und man kann es kaum abwarten weiterspielen zu können. Die Szenario-Packs erweitern also die Geschichte und in manchen Packs gibt es dann auch neue Investigatoren die man spielen kann, wenn der eigene dann doch einmal das zeitliche segnet oder bedauerlicherweise total wahnsinnig geworden oder von einem Zombie gefressen wurde ;)

Das Spiel kommt wohl in Deutschland gerade erst richtig an, es gibt eine gute Fanbase und ich muss sagen dass die Atmosphäre in dem Spiel wahnsinnig spannend und auch gruselig ist, weswegen es definitiv kein Kinderspiel ist.

Wer sich noch tiefer in das Ambiete begeben will der kann auch von Fans zusammengestellte Hintergrundmusik- und Geräusche über Youtube laufen lassen. Das Ganze verdichtet die gruselige Atmosphäre noch mehr. Wir hören meistens die Musik dieser beiden Youtube-Links im Hintergrund:
https://www.youtube.com/watch?v=pyFjXaKiJLk
https://www.youtube.com/watch?v=ppiGTLqfaWc&list=PL1VxPTbitQnnG_8u4LdIhfleVXVg7QBJI

Hier noch ein Bild einer kompletten Erweitung, die ich heute von meiner Partnerin geschenkt bekam.
Bild

Es handelt sich hierbei um die Grunderweiterungsbox namens: "Das Vermächtnis von Dunwich". Jeweils zu beiden Seiten sieht man dann die Szenarienpacks die meine Partnerin alle auf einmal gekauft hat, da diese schon seit einer Weile fertiggeschrieben sind, so dass man bei dieser Erweiterung nicht mehr auf neue Szenarienpacks warten muss.

Das ganze gibt es übrigens, und das dürfte hier vielleicht auch für den einen oder anderen interessant sein, im Herr der Ringe Universum. :)

Sooo, und nun freu ich ich auf Eure Spielevorstellungen und oder Fragen sowie Anmerkungen zu den jewiels vorgestellten Spielen :D

Viele Grüße

Blundo
Sohn vieler Welten

Benutzeravatar
Beuno
Zwipfelträger
Beiträge: 15054
Registriert: Samstag 10. März 2012, 22:36
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=19#x
Wohnort: Auenlandsiedlung Finkhopfen, Windungsweg 4

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Beuno » Montag 12. November 2018, 22:49

Colle Sache, Blundo! :) Ich glaube, im englischen hiess das früher 'Mythos' und war noch nicht so ganz ausgereift. ;) Wieviele Spieler braucht man für 'Arkham Horror' mindestens?
"Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen."
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Blundo
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 1235
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 10:36

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Blundo » Montag 12. November 2018, 23:02

Hallo Beuno.
Es ist für 1-2 Spieler, man kann es also theoretisch auch alleine spielen. Wenn man zu dritt, bzw. viert spielen möchte benötigt man das Hauptspiel zweimal.

Ich habe vergessen zu erwähnen dass das Spiel kooperativ ist. Man spielt also gemeinsam gegen das Spiel.
Sohn vieler Welten

Benutzeravatar
Beuno
Zwipfelträger
Beiträge: 15054
Registriert: Samstag 10. März 2012, 22:36
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=19#x
Wohnort: Auenlandsiedlung Finkhopfen, Windungsweg 4

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Beuno » Dienstag 13. November 2018, 01:05

Ah,gut..danke, Blundo! Also ginge es, zur Not, auch alleine. ;)
"Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen."
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Blundo
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 1235
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 10:36

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Blundo » Mittwoch 14. November 2018, 09:19

Puh, gestern Abend haben meine Partnerin und ich uns wieder nach Arkham gewagt... Dieses Mal hat es schon besser geklappt. Wir haben uns die Decks neu erstellt und wir waren auch im Hinblick auf die Spielregeln sattelfester. Leider sind wir dann am Endgegner gescheitert da wir bei den Fertigkeitsproben etwas Pech hatten und auch vorher 1-2 kleine Fehler gemacht haben die sich im Nachhinein als Verhängnisvoll herausgestellt haben.

Ich denke Freitag werden wir noch einmal einen Versuch wagen :D
Sohn vieler Welten

Benutzeravatar
Sundo
Grenzenbeschützer(in)
Beiträge: 531
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 16:17
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ?CHARID=25

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Sundo » Mittwoch 14. November 2018, 09:38

Was noch zu sagen ist:
Man bekommt je nach abschluss eines *Abenteuers* Erfahrungspunkte mit denen man sein Kartendeck verbessern kann.
Die Schwierigkeit kann man auch anpassen, und man schreibt ein *Tagebuch* nebenher, da die Geschichte anders verläuft je nachdem wie einzelne Teile ausgingen oder welche Entscheidungen man zwischendrin getroffen hat.
Es gibt auch einzelne Abenteuer die man kaufen kann und man kann sich auch was runterladen, ausdrucken und spielen. Halt meist auf englisch, und nachdem wir eine dreiteilige geschichte mit viel feuer gespielt hatten war unsere gelbe Farbe im Drucker alle.... hat sich trotzdem mehr als gelohnt
Watch your back,
shoot straight,
conserve ammo,
and never, ever,
cut a deal with a dragon.

"We poison our air and water to weed out the weak!
We set off fission bombs in our only biosphere!
We nailed our God to a stick!
Don't fuck with the human race!"
http://www.sandraandwoo.com/woode/2015/ ... h-attacks/

"In my opinion, sir, any officer who goes into action without his sword is improperly dressed".
Fighting Jack Churchill, WW II

Benutzeravatar
Millaray
Grünifantin
Beiträge: 7747
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 01:38
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=136#x
Wohnort: Eriador

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Millaray » Mittwoch 14. November 2018, 12:10

Das hört sich sehr interessant an. Ich habe mich schon die ganze Zeit gefragt, was LCG ist.

Benutzeravatar
Blundo
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 1235
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 10:36

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Blundo » Mittwoch 14. November 2018, 12:13

Hallo Milly.
Das Spiel ist auch echt interessant. Meine Partnerin und ich haben gestern eine andere Ermittler-Kombination versucht und die leigt uns tatsächlich besser. Sie spielt eine Biblithekarin und ich einen Gauner. Es ist echt unglaublich wie spannend und komplex ein rein auf Karten basierendes Spiel sein kann. Gleichzeitig erlebt man eine Geschichte... echt tolles Spiel. zum Glück haben wir nun Material für noch einige Spielabende :)
Sohn vieler Welten

Benutzeravatar
Tamadora
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 2001
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 22:53
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=39#x

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Tamadora » Mittwoch 14. November 2018, 20:50

Auf unseren Spitzboden ruhen auch unzählige Brettspiele! Wir spielen sehr gerne. Spiele erklären ist aber eher das Steckenpferd von meinem Mann :)
Bild

Benutzeravatar
Tamadora
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 2001
Registriert: Dienstag 7. Februar 2012, 22:53
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=39#x

Re: Brett- / Gesellschaftsspiele

Ungelesener Beitragvon Tamadora » Mittwoch 14. November 2018, 20:53

Ach wir suchen immer Mitspieler! 100km Radius um Gütersloh herum ist kein Problem! ;)
Bild


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast