Gerüchteküche -Man munkelt...

Hierbei handelt es sich um ein Forum, in dem gemeinsam Rollenspiel betrieben wird.
Benutzeravatar
Tynebald
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 04:15

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Tynebald » Samstag 18. Mai 2019, 04:29

...dass der alte Haduk aus Oberbühl nach den Vorwürfen, im Suff rosa Olifanten oder rote Bilwisse gesehen zu haben, bei einem Schreiber in Hobbingen Zettel hat verfassen lassen, in denen eine Belohnung ausgesetzt wird für Hinweise die zur Erlegung des Schluchzenden Bilwißes von Oberbühl führen.

schlbikl.jpg
schlbikl.jpg (439.91 KiB) 261 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hazelnuss
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 20. April 2019, 20:50
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=190#x

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Hazelnuss » Sonntag 19. Mai 2019, 00:07

...dass Hazelnuss Kleinbau bei der Gewahrwerdung der Ausschreibung des Alten Haduk, so wutentbrannt rot geworden sei, wie einer von Ohm Gamschies pflückreifer Äpfel und angefangen haben soll, jene Zettel vom Schwarzen Brett wie aus den Händen vorbeilaufender Hobbits zu reißen. In diesem Gemütszustand soll sie bis zum Smial des Bürgermeisters gestampft sein um, nachdem sie heftig gegen seine Haustür geschlagen hatte, ihn im Morgenmantel völlig unvorbereitet mit hoch erhobenen Zeigefinger und Vorwürfen, der Alte Haduk wäre verrückt geworden, würde den Bewohnern des Auenlandes Angst machen und er solle unbedingt unter Arrest oder Betreuung gestellt werden bombardiert haben.

...dass Willi Weißfuß nachdem er durch diese, mit Pergamentblättern wild herumfuchtelde und aufgebrachte Zwien, rückwärts in sein Smial gedrängt wurde, wieder Meter nach vorne gewann indem er seine Hand auf ihre Schulter legte, verständnisvoll nickte und ihr eindringlich erklärte wie recht sie habe und dass jene junge Hobbit eine wirklich außergewöhnlich engagiertes, wertvolles und gemeinwohlliebendes Mitglied der Hobbitgemeinde sei und sie dabei immer weiter zur Tür hin eskortierte. Als die Zwien dann die Türschwelle überquerte bedankte Weißfuß sich für ihre überaus mildtätige Geste, sich von nun an um das geistige und leibliche Wohl des alten und kinderlosen Witwers Haduk zu kümmern und das der Büttel Grünholz, der inzwischen keuchend zum Bürgermeistersmial herbeigeeilten war, sie direkt zu ihm hinführen solle, damit sie auch sicher den Weg finde, bevor er ihr einen wunderschönen Tag wünschte und die Türe freundlich nickend schloss.

...dass der Alte Haduk sein, unter Büttelaufsicht stattfindendes, Zuberbad in seinem Garten sehr genossen haben soll auch wenn er angemerkt habe die junge Kleinbau hätte wirklich etwas gefühlsvoller seine Rückenhaare schrubben und seine Zehennägel scheiden können aber er sei sehr froh endlich jemanden zu haben der sich um den Abwasch und seine schmutzige Wäsche kümmert.
;Barde Hazelnuss Kleinbau - Die nette Hobbit von nebenan: "Hallo, mein Name ist Hazelnuss. Ich freue mich sehr Euch gekennenzulernen!"
;Wächter Hernobrand Holzinger - Der formidable Fidler: "Bockland? Bist du von Sinnen? Keine zehn Ponys, bringen mich dort hin!".
;Schurke Distelgard Grünblick-Tuk - Gossip and marriage broker: "Ja, so sagt man aber das habt Ihr nicht von mir..."
;Jäger Osmobert Liebkind - Der Hilfsbüttel: "Zzzzz....Zzzzz...Zzzzz..."

Benutzeravatar
Jelscha
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 313
Registriert: Samstag 11. Juni 2016, 10:00
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ARID=162#x

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Jelscha » Sonntag 19. Mai 2019, 11:45

.., dass Faroweis Birnhag eine ungeheuerliche Liebelei zwischen der ehrenwerten Millaray und einem dahergelaufenen Zwerg erfunden haben soll, nur um von seiner eigenen Scheidung und wilden Ehe abzulenken, die neuerdings wieder Gesprächsthema ist, wenn es um die guten alten Traditionen geht

..., dass es wohl nötig ist, einen Tugend- und Traditionsabend abzuhalten, um junge Hobbitdamen auf den rechten Weg zu helfen

Benutzeravatar
Tynebald
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 04:15

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Tynebald » Montag 20. Mai 2019, 14:48

...dass sich nach den letzten Neuigkeiten über Herrn Willowtree eine Bibliothekarin, welche nicht genannt werden möchte, an die zuständigen Ställen mit einer Information gewandt hat, welche Licht in die 'Willowtree-Affäre' bringen könnte. In einer alten Abschrift des 'Buckelstädter Lexicons der Auenland=Folcklore' heißt es nämlich:

impk.jpg
impk.jpg (599.2 KiB) 219 mal betrachtet

Benutzeravatar
kriso
Durins Fäuste
Beiträge: 646
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 14:55

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon kriso » Freitag 24. Mai 2019, 21:08

Man munkelt das eine Hobbitdame , mit Name Krisine durch Bree läuft und Zwerge rekrutiert :lol: ,
und das recht geschickt, nun laufen ihr viele Zwerge nach.

Benutzeravatar
Tynebald
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 04:15

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Tynebald » Sonntag 26. Mai 2019, 14:47

...dass zwei harmlose alte Damen im Efeubusch derart von Zwergen bedroht wurden, dass die Grenzer ausrücken mussten, um sie vor den gewalttätigen Fremdländern zu schützen. Reisserische Schlagzeilen wie 'SIE WOLLEN UNSERE FRAUEN!' oder 'DROHT DEM AUENLAND ZWERGISCHE ÜBERNAHME?' in weniger seriösen Skandalblättern sind vielleicht etwas überzogen, aber das gefürchtete Kaffeeklatschnetzwerk der alten Großtanten läuft bereits heiß (und bewaffnet sich mit Regenschirmen und Bügeleisenbeschwerten Handtaschen) und auch die Gemaelde-Zeitung stößt ins selbe Horn.

Gemaelde.jpg
Gemaelde.jpg (963.6 KiB) 155 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bango
Törtchenliebhaber(in)
Beiträge: 10888
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 17:46
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... p?CHARID=2
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Bango » Sonntag 26. Mai 2019, 19:48

... das die Gemälde Zeitung viel günstiger ist als das Auenländer Wochenblatt, und das da auch viel mehr Bilder drin sind, und das man beim Lesen nich so nachdenken muss undso.

Benutzeravatar
Hazelnuss
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 20. April 2019, 20:50
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=190#x

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Hazelnuss » Montag 27. Mai 2019, 03:00

...dass das Treffen zur Gründung des "Verein zur Rettung der Backstube Oberbühl" wie geplant stattgefunden hat und man sehr gut betuchte Leute der Hobbitgesellschaft an diesem Abend dort begrüßen durfte. Auch munkelt man dass reichlich Spenden gesammelt wurden und sich die Dame Hortensia Tuk und Herr Faroweis Birnhaag außerordentlich großzügig dabei beteiligt haben sollen. Auch soll der Vorstand einstimmig, unter der Aufsicht und Unterweisung eines Grenzers, beschlossen worden sein und der offiziellen Gründung nur mehr ein Stempel des Notariats im Weg stehen. Auch sei noch zu erwähnen dass man beschlossen haben soll, freiwillige Vereinsabende jeden Merstag im Efeubusch abzuhalten, da man sich dort sowieso des öfteren über den Weg läuft und man es schließlich nicht verantworten kann dass Herr Birnhaag jede Woche so spät ins Bett kommt, er ist ja immerhin kein Zwien mehr und braucht dringend seine geregelte Bettruhe.

...dass man gesehen haben soll wie ein junger Hobbit sich bei Nacht dem Hof der Kleinbaus aus Oberbühl genähert habe, um mit Hilfe einer Holzleiter an das Fenster der Kleinbautöchter zu gelangen. Dort soll er dann Rosenrot oder war es Hollunderweiß? Jedenfalls eine der Zwillingsschwestern getroffen haben, um mit ihr am Fenster zarte Worte auszutauschen. Leider soll er nicht bemerkt haben, wie Edwin Kleinbau der Vater der jungen Hobbitdame, langsam aus seinem Smial spaziert sei. Er soll seine Pfeife - mit dem berühmt berüchtigten "schärfsten Pfeifenkraut des ganzen Auenlands" - beim Anblick der Leiter nachdenklich im Mund gewiegt haben, um nach einer kurzen Prüfung der Stabilität dieser Auftritthilfe, jene einfach mit einem kräftigen Ruck in Richtung der Schweinepfühle zu stoßen. Danach soll er kurz zufrieden genickt und wortkarg wie man ihn kennt, sich wieder in sein Smial zurückzogen haben.
;Barde Hazelnuss Kleinbau - Die nette Hobbit von nebenan: "Hallo, mein Name ist Hazelnuss. Ich freue mich sehr Euch gekennenzulernen!"
;Wächter Hernobrand Holzinger - Der formidable Fidler: "Bockland? Bist du von Sinnen? Keine zehn Ponys, bringen mich dort hin!".
;Schurke Distelgard Grünblick-Tuk - Gossip and marriage broker: "Ja, so sagt man aber das habt Ihr nicht von mir..."
;Jäger Osmobert Liebkind - Der Hilfsbüttel: "Zzzzz....Zzzzz...Zzzzz..."

Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 13051
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Filbu » Montag 27. Mai 2019, 11:01

…dass es bei der Versammlung zur Gründung des „Verein zur Rettung der Backstube Oberbühl“ zu despektierlichem Verhalten unter den Vorsitzenden gekommen sein soll. Angeblich habe man den Kassierer und die erste Vorsitzende des Vereins auf frischer Tat beim Knutschen ertappt. Unter vorgehaltener Hand spricht man schon davon ob es nicht besser wäre einen „Verein zur Rettung von Anstand und Moral“ zu gründen. In diesem Zusammenhang soll wohl der Name Schalotte Buchsbaum des Öfteren gefallen sein.
….dass sich das Vorhaben zur Rettung der Oberbühler Backstube bereits bis nach Bree herumgesprochen habe. So hätten sich, das behauptet zumindest Guldo Hopfinger der es mit eigenen Ohren gehört haben will, am Stertag Abend, vielleicht war es auch am Merstag oder am Hochtag, zwei Hobbits am Westtor in Bree, lautstark über die Backstube Oberbühl unterhalten. Angeblich handele es sich bei einem der beiden Beteiligten um Herrn Bubikho Glücksbaum.
…dass mit dem Vater von Hazelnuss Kleinbau, auch bekannt als “Rotnacken“, nicht zu spaßen sei. Angeblich habe er mal einen ausgewachsenen Bären, in die Flucht geschlagen als dieser versuchte sich an den Bienenstöcken vom alten Ohm Gamdschie zu bedienen. Dabei sei er lediglich mit einer Schaufel bewaffnet gewesen. In Dachsbau kursiert hingegen eine andere Darstellung der Ereignisse. So heißt es hier, dass es sich lediglich um einen Waschbär gehandelt habe, der sich in die Speisekammer der Kleinbaus verlaufen haben soll und von geräucherten Balgfurtern probiert habe. Der Geschmack sei dem Kleinstbär so schwer aufgestoßen das er kurzerhand die Flucht ergriffen habe.
Bild

Benutzeravatar
Yozin Goldhand
Besucher(in) der Gemeinde
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 19. April 2019, 23:13

Re: Gerüchteküche -Man munkelt...

Ungelesener Beitragvon Yozin Goldhand » Montag 27. Mai 2019, 17:08

...das es kurz nach ende der Versammlung der Gründung des „Verein zur Rettung der Backstube Obebühl“ zu einer Diskusion über alte Grenzer Protokolle gekommen ist wobei das Thema: "Unfall mit Todesfolge" gefallen ist.

...das ein gewisser Zwerg in jeder hinsicht hinter dem Grenzer Faroweis B. steht, vorallem wenn es um die eigenen Hausregeln geht, und das dieser genannte Zwerg zu allem bereit ist um Faroweis B. und andere Grenzer KRAFTVOLL zu unterstützen.

...das die Stadtwache von Bree zu unfähig ist ihrer Arbeit nachzugehen und die Zwerge von "Durins Faust der Gerechten" wieder einmal für Recht und Ordnung in Bree sorgen musste.

...das einige junge Hobbits unzufrieden mit den Konservativen Ansichten der Älteren Bevölkerung sind wenn es um das Thema Liebe und Hochzeit geht.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast