OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Hier könnt Ihr Eure Kommentare zu den Geschichten verfassen, damit die eigentlichen Themen sauber von OOC-Kommentaren bleiben.
Benutzeravatar
Sebylla
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 5. November 2019, 21:01
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=196#x
Wohnort: Taur Hethyr (Siedlung Falathlorn), Anfurtweg 7
Kontaktdaten:

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Sebylla » Montag 1. Juni 2020, 21:11

Liebes Maiglöckli,

der Hernod jetzt muss ganz tapfer sein. Elben verlieben sich - wenn überhaupt - wirklich nur ein einziges Mal. Und das überdauert dann auch den Tod, weil sie ganz genau wissen, dass sie sich in Mandos Hallen wiedersehen werden. Also, wenn beide Elben sind. Sonst wird das nämlich schwierig, Sterblichen sind diese verwehrt. Und die Geschichte, die Mallengliel meint, sind eigentlich drei, die aber zusammen gehören und wirklich eine absolute Ausnahme sind. Ich hoffe Hernod wird das irgendwann akzeptieren können.
Die Geschichte von Turin und Niniel war nicht ganz so, wie du sie geschildert hast, aber es wäre auch seltsam, wenn eine Hobbit oder ein Mensch die Legenden der Altvorderenzeit auswendig kennen. ;)

Ansonsten kann ich nur sagen, dass deine Geschichten schön geschrieben und - soweit ich das beurteilen kann - auch loregerecht sind. Man merkt beim Lesen, dass du eine Beziehung zu deinen Charakteren aufgebaut hast. ;super
Einer Frau ihren Herzenswunsch ausreden zu wollen, gleicht dem Versuch, den Niagarafall mit bloßen Händen zu stoppen. (Bob Hope)
Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! (Martin Luther King)
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Montag 1. Juni 2020, 21:37

Huhu, liebe Sebylla!

Ich danke dir sehr für deine lieben Worte!
Du hast ganz recht, was die Liebe der Elben betrifft, und bei meiner Elbin ist es recht verwunderlich, dass sie (sie ist eindeutig nicht erst 100 oder 200 Jahre alt) noch keinen goldenen Ring am Zeigefinger trägt. Hernod, der arme, kennt sich nur leider, zu seinem Unglück, gar nicht mit Elben aus. Da muss es letztendlich zu Schwierigkeiten kommen.
Mallengliel meint in dem einen Brief tatsächlich nur die eine Geschichte. Wenn sie Hernod erzählt hätte, dass es sogar drei Mal dazu gekommen ist, dass Elb und Mensch ein Paar wurden, dann hätte er zu viel Hoffnung gehabt.
Bei den Geschichten, die ich im letzten Brief beschrieben habe, habe ich absichtlich so viele Fehler wie möglich eingebaut, hihi. Númenorer wollten nie ihren Reichtum teilen. Turin hatte nie etwas mit Huan zutun. Glaurung wurde nicht geschickt, weil Turin seine Schwester geheiratet hat. Er wusste ja nicht einmal, dass es seine Schwester ist, und auf eine Insel geflohen und dort gestorben sind sie auch nicht. (auch wenn der Ort viel später eine Insel wurde) Gil-Galad war, soweit ich weiß, nicht in Aman geboren worden, und er hat auch nie in Menegroth regiert. Die Zwergen-Halskette und der Edelstein, die miteinander verbunden wurden, gab es eher in Doriath, weshalb es erst von Zwergen (Elu Thingol tot) und dann von Noldor (Dior tot) überfallen wurde. Wenn Sauron seinen Ring mit einem Silmaril gefertigt hätte... Hui... Elendil war kein König von Númenor und Isildur hat den Ring vom Finger geschnitten, jedoch nicht in Sicherheit gebracht.
Ich wollte in dem Brief gern aufzeigen, dass Hernod ein liebenswerter, aber vertrottelter Kerl ist, der weniger Ahnung von Geschichte hat als er selbst weiß. Maiglockli glaubt ihm natürlich gutmütig alles, was er erzählt.
Fraglich ist nun natürlich, wie viel Hernod von Beren und Luthien weiß... Oder ob er da auch ganz viele Falschinformationen hat.

Auf jeden Fall freue ich mich sehr über deinen Kommentar! Ich danke dir sehr dafür, dass du dir die Zeit zum Verfassen genommen hast! :) Es macht mich glücklich, dass dir meine Briefe gefallen und dass du merkst, dass mir meine Charaktere sehr am Herzen liegen. Da macht mir das Schreiben gleich noch mehr Spaß!

Liebe Grüße, Maiglockli

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Mittwoch 10. Juni 2020, 11:31

Hurra, jetzt habe ich endlich alle schriftlichen Prüfungen bewältigt, juhu hu hu!
Zur Feier des Tages gibt es einen neuen Brief.

Ich möchte noch einmal anmerken, in Anbetracht der letzten Ereignisse, welche in den Briefen beschrieben worden sind, dass die Briefe Maiglocklis Sicht wiedergeben. Maiglockli hat keine Ahnung von irgendwas. Wenn sie in ihren Briefen schreibt, dass irgendjemand irgendetwas gesagt hat, stimmt das noch lange nicht so. Sie gibt Gehörtes und Gesehenes in eigenen Worten wieder und dabei kann es durchaus geschehen, dass der eigentliche Sinn verfälscht wird.
Ich weise darauf hin, weil sie in den nächsten Briefen viel über die Elben schreibt und sich in ihre Gedanken Fehler einschleichen. Ihr Bericht kann nicht als sachliche Tatsachenbeschreibung angesehen werden. Sie kann immerhin auch nicht wissen, was so alles Feines in Morgoth's Ring drin steht, huiuiui… Diese Literatur ist übrigens sehr zu empfehlen.

Ich wünsche euch allen weiterhin ganz ganz viel Spaß und Freude beim Lesen der Briefe! Ich danke euch dafür, dass ihr euch die Zeit zum Lesen nehmt. Das bedeutet mir sehr viel und macht mich glücklich.

Benutzeravatar
Beuno
Zwipfelträger
Beiträge: 16155
Registriert: Samstag 10. März 2012, 22:36
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=19#x
Wohnort: Auenlandsiedlung Finkhopfen, Windungsweg 4

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Beuno » Mittwoch 10. Juni 2020, 15:20

Klasse, Glockli...herzliche Gratulation, zur bestandenen Prüfung! ;fun3 ;super

Und die Briefe hast Du wieder ganz wunderbar fortgesetzt! ;respekt Danke, auch nochmals für die 'Übersetzung' in 'Normalschrift'. Ich konnte es zwar immer auch so lesen, aber hat immer etwas länger gedauert, bis ich es entziffert hatte...*kicher* :lol:

P.S.: Die Szene im vorherigen Brief aus Hernods Sicht, war superklasse geschrieben, da hat man richtig mitgefühlt! :( Bravo! ;super
"Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen."
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Mittwoch 10. Juni 2020, 15:34

Haha, so ganz bestanden ist es noch nicht... Da habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt mit dem Bewältigen :D Geschrieben sind sie jedenfalls alle und jetzt bleibt nur noch das Warten. Vielen Dank für die lieben Worte, Beuno!

Ich danke dir tausendfach für das wunderbare Kompliment! Hihi, und die 'Übersetzung' in 'Normalschrift' hänge ich sehr gern mit dran, wenn es dir und den anderen hilft. Die Briefe zu lesen soll ja keine Qual sein! :lol: Der arme Drubb… Hehe

Hui, und es freut mich sehr sehr sehr, dass dir die kleine Hernod-Szene gefallen hat! Es ist wunderbar, dass du mitfühlen konntest. Jetzt weiß ich, dass es nicht nur mir so geht! :D

Benutzeravatar
Tulpeline
Grenzenbeschützer(in)
Beiträge: 13224
Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 20:45
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... ?CHARID=24
Wohnort: Lindholz, Auenland

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Tulpeline » Mittwoch 10. Juni 2020, 19:47

Freut mich das du die Prüfungen durch hast Mai =) Hoffentlich bestehst du auch ;) hehe
Main in LOTRO: Olodriel / Charakter bei Harry Potter RP: Sam Hayden

Handelshaus Lykos

<- Mein Youtube Kanal ->

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Donnerstag 11. Juni 2020, 10:09

Oh, vielen vielen Dank, liebe Tulpeline! Hehe, das hoff ich auch :D

Benutzeravatar
Sebylla
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 5. November 2019, 21:01
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=196#x
Wohnort: Taur Hethyr (Siedlung Falathlorn), Anfurtweg 7
Kontaktdaten:

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Sebylla » Donnerstag 11. Juni 2020, 20:33

Hui, und es freut mich sehr sehr sehr, dass dir die kleine Hernod-Szene gefallen hat! Es ist wunderbar, dass du mitfühlen konntest. Jetzt weiß ich, dass es nicht nur mir so geht!


Maiglöckli, deine Geschichten – oder soll ich sagen, dein Briefroman ;) –gefällt mir immer besser! Unter anderem auch, weil du mit dem oben zitierten Kommentar zeigst, dass du ähnlich herangehst, wie der große Meister. Tolkien hat von seinen Figuren auch einmal gesagt, dass er nicht weiß, wie sie sich entwickeln. Er begleitet sie nur ein Stück auf ihrem Weg und berichtet darüber.
Das sind meistens die besten Geschichten, welche sich aus einer Anfangsidee folgerichtig entwickeln und nicht einfach "ausgedacht" sind.

Mach weiter so!
Einer Frau ihren Herzenswunsch ausreden zu wollen, gleicht dem Versuch, den Niagarafall mit bloßen Händen zu stoppen. (Bob Hope)
Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! (Martin Luther King)
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Donnerstag 11. Juni 2020, 22:25

Liebe Sebylla,

ich bin sprachlos. (Aber für diese Aussage habe ich noch genug Worte gefunden, hihi)

Ich bin so glücklich, das kann ich gar nicht in Worte fassen! Dein Kommentar, dein, ich bezeichne es ganz behutsam als Vergleich, ehrt mich über alle mir erdenklichen Maße!
Ich sehe es als meine Pflicht an, wenn ich denn schon über Dinge schreibe, die der geniale Autor Tolkien erdacht hat, der Beschreibung und Umsetzung und Anwendung dieser Dinge so gerecht wie möglich zu werden bzw. meine Texte dem gerecht werden. Alles andere darf und werde ich mir nicht erlauben, allein schon aufgrund meines Respekts vor Herrn Tolkien selbst und auch vor allen Rollenspielern und Lesern meiner Texte. Ihr alle seid wundervolle Rollenspieler und da habt ihr das Beste verdient, was ich aufbringen kann.

Bei meinen Charakteren gehe ich tatsächlich so heran, wie du es beschrieben hast und wie Tolkien darüber dachte. Ich beobachte meine Figuren und mit jedem Wort, das ich über sie schreibe, lerne ich sie besser kennen. Sie entwickeln sich bei jeder RP-Gelegenheit, weil sie dort mit ganz unterschiedlichen Personen in Kontakt treten. In den Briefen habe ich zudem die besondere Möglichkeit, einen Charakter zu entwickeln, indem ich dessen Gedanken und Erinnerungen und die subjektive Wahrnehmung wiedergebe, und zusätzlich kann ich zwei weitere Charaktere entwickeln, die in den Briefen direkt nur im Hintergrund und passiv auftreten, ich als Beobachter erfahre aber mehr als das, was wortwörtlich in den Briefen steht. Und dazu kommt dann noch die Geschichte meiner Elbin, über die ich während des Schreibens Dinge erfahre, die mich erstaunen und schockieren. (Sie zählt momentan 9.584 Worte und 49.630 Zeichen und ist nicht fertig) (Zum Vergleich: die Briefe zählen momentan 21.845 Worte und 110.696 Zeichen, noch zukünftig kommende Briefe (6) einbezogen)
Das ist ein Grund dafür, warum ich das Rollenspiel liebe. Immer wieder geschehen unerwartete Dinge. Ich habe besonders viel Spaß daran, zuerst einen sehr ausgearbeiteten und mit allen findbaren Hintergrundinformationen fundierten Grundstein unter Berücksichtigung der Regeln und Gesetzmäßigkeiten der von Tolkien beschriebenen Welt zu erstellen, und dann einfach zu beobachten und mich überraschen zu lassen.
Ich freue mich, dass diese Herangehensweise scheinbar dazu führt, dass du und die anderen meine Texte mit Gefallen lesen.

Wenn dir mein, hihi, 'Briefroman' immer besser gefällt, dann werde ich mich ordentlich ins Zeug legen, ihn auch immer besser zu schreiben!

Ich mache also weiter so! Ich danke dir sehr, tausendfach, unzählbar, für deine wunderbaren Worte!

Liebe Grüße, Maiglockli

Benutzeravatar
Maiglockli
Stammtisch zum Efeubusch
Beiträge: 184
Registriert: Freitag 19. Juli 2019, 17:20
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=195#x
Wohnort: die weite Welt (aber nicht weiter als Bree) zweite Anschrift: Südviertel, Waldquelle, Bachuferstr. 2

Re: OOC-Kommentare zu 'Mein lieber Drubb, ...'

Ungelesener Beitragvon Maiglockli » Freitag 12. Juni 2020, 13:18

Ich habe eine kleine Fußnote im The Fall of Gondolin gefunden und diese kleine Fußnote ist sehr interessant... Deshalb macht Schreiben so viel Spaß!

" To show that this is not fanciful, in his letter to me of 6 May 1944 my Father wrote: 'A new character has come on the scene (I am sure I did not invent him, I did not even want him, though I like him, but there he came walking into the woods of Ithilien): Faramir, the brother of Boromir.' "


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste