Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Hier kannst Du Veranstaltungen, Feste, Feiern, spontane Treffen, Instanzen, Farmerei, Questerei, oder was auch immer ankündigen.
Forumsregeln
Dieses Forum ist nur für Aushänge gedacht, für andere Themen benutze bitte ein anderes Forum.
Benutzeravatar
Celandril
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 23. April 2016, 13:15

Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Celandril » Dienstag 5. Juli 2022, 23:21

Parvath

"Alles gepackt? Alles beschriftet und sicher verstaut? Gut geschützt vor Regen ebenso wie vor Sonne, oder vor allzu neugierigen Blicken?

Gut, mein Junge. Dann achte darauf, achte gut darauf, denn wie du weißt - wissen solltest - hat es uns viel Zeit und Mühe gekostet, diese Bücher und Dokumente zu kopieren, sie zusammenzustellen, zu ordnen und in Stand zu halten.
Alles soll in genau diesem vorbildlichen Zustand ankommen, in Imladris, wo darauf gewartet wird.

Natürlich wissen sie dort Bescheid! Ich habe dem letzten Boten einen Brief mitgegeben, da wart ihr noch gar nicht mit kopieren fertig.

Aber nun, hör mir zu.
Falls etwas geschehen sollte, auf dem Weg - das ist wichtig, hör zu! - falls etwas geschehen sollte, dann hältst du dich ohne jedes Zögern an die Weisungen deiner Begleiter, verstanden?

Sie schützen dich, als den Boten, den Verantwortlichen für diese Sendung, aber das können sie nur, wenn du keinen Unsinn anstellst. Die Straßen sind gefährlicher geworden..."


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wir folgen hier einem Gespräch zwischen der Bibliothekarin Golweneth, und dem reisenden Boten Melglival.

Golweneth ist die Elbenfrau, welche sich derzeit in Bruchtal, was Bücher angeht, um Ordnung, Instandhaltung, Aufbewahrung und dergleichen kümmert.
Wer häufiger die Nase in Bücher steckt, die in Imladris zu finden sind, wird sie sicherlich schon gesehen haben, und es ist nicht unwahrscheinlich, dass Euch auch ihr Name direkt einfällt, wenn Ihr ein Werk aus der Bibliothek vergessen irgendwo liegen seht, oder gar selbst vergessen habt.

Melglival ist nur hin und wieder in Bruchtal anzutreffen, und wenn Ihr Euch an seinen Namen erinnert, dann vielleicht, weil er Euch kürzlich eine Nachricht aus einem der Vorposten brachte, oder Ihr vielleicht jemanden kennt, an einem dieser Orte, an die man eine Dame nicht ohne Begleitung schicken würde.
Seine mangelnde Bekanntheit wird durch die Menge an Tratsch auf dem Weg vermutlich nicht ausgeglichen, aber auch daher könntet Ihr Euch an diesen Elbenmann erinnern.


Melglival öffnet die Tür langsam und mit Vorsicht.
Golweneth hantiert mit einigen Schriften in einem Regal.
Melglival sieht sich um, wer gerade wenig beschäftigt aussieht, oder zumindest keinen abweisenden Blick zur Schau trägt.
Melglival nickt derweilen freundlich zu jedem, den er sieht, vorsorglich.
Golweneth bemerkt, dass sich jemand nähert und sieht hinter sich.
Golweneth sagt: 'Kann ich euch behilflich sein? *fragt sie, die Person flüchtig musternd*'
Melglival sagt: 'Suilad. Ich hoffe, ich störe Euch nicht. Wer nimmt gerade Nachrichten aus dem Bogen entgegen? Es ist nicht viel, natürlich, aber ich würde sie doch gern rasch loswerden.'
Melglival hat nur eine kleine lederne Tasche dabei. Die Kleidung ist einer Reise angemessen, aber zumindest oberflächlich gereinigt worden vor dem Eintritt ins Haus.
Golweneth sagt: '*wendet sich von ihrem Tun ab und dreht sich um* Nachrichten? Für den Herrn Elrond sicherlich?'
Melglival sagt: 'Ich weiß nicht, ob es derart wichtig ist. Eigentlich fiel nichts weiter vor, in der letzten Zeit, also seit ich zuletzt hier war. Sicher kann das jemand durchsehen und beurteilen, was davon wichtig ist. Ich trage sie nur spazieren.'
Melglival lacht leise.
Golweneth sagt: 'Dann solltet ihr sie einem seiner Gehilfen übergeben. Hier werden Schriften nur aufbewahrt.'
Melglival nickt.
Melglival sagt: 'Dann warte ich ein wenig. Ich habe gerade niemanden getroffen, der nicht beschäftigt schien.'
Melglival sagt: 'Habt Ihr denn etwas, das berichtenswert wäre, oder einfach interessant?'
Golweneth sagt: '*nickt langsam zu Melglivals Absicht zu warten, dann schaut sie kurz umher* Etwas, was euch interessieren könnte... *spricht sie nachdenklich* Nun, wenn euch reparaturbedürftige Schriften begeistern *überlegt*'
Melglival lächelt der Dame zu.
Golweneth sagt: 'Oder solche, deren Eintreffen verspätet ist.'
Melglival sagt: 'Ich will nicht sagen, nach einigen Wochen Botendienst interessiert mich absolut alles, aber reparaturbedürftig klingt wirklich ---oh?'
Golweneth zuckt mit den Schultern.
Melglival sagt: 'Verspätetes Eintreffen kann sicherlich viele Ursachen haben *nachdenklich*'
Golweneth sagt: 'Aber seht euch doch einfach ein wenig um, vielleicht seht ihr ja etwas, was euer Interesse weckt. *nickt* Ja, so ist es.'
Melglival sagt: 'Auch ich verspäte mich gelegentlich um ein paar Tage. Bisher lag das selten an etwas schlimmerem als ein wenig zu vielen Gesprächen unterwegs. Aber wenn Ihr möchtet, kann ich mich umhören.'
Melglival klingt dabei wohl etwas fragend, besonders was den Teil mit Tagen angeht.
Golweneth sagt: 'Wenn ihr mögt. Aber es geht nur um einige Abschriften, die von den Anfurten hierher gebracht werden sollen.'
Melglival nickt erneut.
Melglival sagt: 'Es kann ja sein, dass sie in einiger Zeit ganz von selbst eintreffen, und dann eine lustige Geschichte zu erzählen haben. Vielleicht hat jemand etwas gehört - danke auch für den Hinweis wegen der Nachrichten. Ich hatte sie auch schon einmal einfach hier auf einen Tisch gelegt. Vermutlich war das nicht erwünscht.'
Melglival lacht dazu und scheint recht unbekümmert.
Golweneth sagt: 'Womöglich sind sie auch noch gar nicht auf dem Weg. *nickt* Sie hier liegen zu lassen ist keine angemessene Weise der Zustellung.'
Golweneth sagt: 'Es mag sein, dass sie einige Zeit liegen bleiben und niemand weiß dann, woher sie kommen.'
Melglival lacht wieder, diesmal etwas leiser, den ruhigen Räumen wohl angemessener.
Golweneth sagt: 'Nun, gibt es noch etwas, womit ich euch weiter helfen kann?'
Melglival sagt: 'Ah, das ist richtig. Verzeiht mir, hin und wieder treibt mich Schabernack an. Zumindest, wenn es sich um nichts ansatzweise wichtiges handelt.'
Melglival sagt: 'Danke - ich schaue mich noch ein wenig im Haus um, sehe immer wieder nach, wie es mit der Beschäftigung wichtigerer Leute als mir aussieht, und frage noch andere nach Neuigkeiten.'
Golweneth sagt: '*nickt einmal mehr* Lebt denn wohl.'
Melglival sagt: 'Habt Dank und eine angenehme Zeit für Euch!'
Golweneth neigt leicht das Haupt.
Melglival verbeugt sich tief vor Golweneth.
Golweneth wendet sich wieder ihrer Arbeit zu.
Melglival geht dann langsam wieder in Richtung des Ausgangs, den Blick wachsam auf eventuelle Interessierte gerichtet, die Klatsch teilen könnten oder würden.



OOC:
Es ist ein winzig kleines Mini-Abenteuer geplant, das in etwa 2-3 Spielabende a ca. 2 Stunden dauern soll.

Ausgangspunkt ist Bruchtal, dort wird das Ganze an irgendeinem Montag seinen unschuldigen Anfang nehmen.
Wann genau wir starten weiß ich noch nicht (aus Gründen), aber es wird in den nächsten Wochen sein.

Der Termin wird also ...nachgereicht :D Und der iC Text da oben eventuell noch etwas erweitert.*

Selbstverständlich taucht im nächsten Post gleich ein wahnsinnig langer, vermutlich sehr abschreckender Text auf.

Den bitte, wenn man mitmachen möchte, auf jeden Fall komplett lesen und im Hinterkopf behalten ;)

Falls ich etwas vergessen haben sollte, einfach fragen. Das kommt schonmal vor ^^

Liebe Grüße,
Cel

*Erweiterung 1 - erledigt

Noldor: the Deep Elves, the second host of the Eldar on the westward journey from Cuviénen, led by Finwë. The name meant "the Wise" (but wise in the sense of possessing knowledge, not in the sense of possessing sagacity, sound judgement).

Benutzeravatar
Celandril
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 23. April 2016, 13:15

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Celandril » Dienstag 5. Juli 2022, 23:25

Wichtige Zusatzinfos zum allgemeinen Vorgehen:

Die sind nun nicht ausschließlich auf dieses eine kleine Mini-Event bezogen, sondern auch schonmal vorgearbeitet für spätere Projekte.

Weil ich ziemlich faul bin, zitiere ich einfach mal, zu dem, was überhaupt nicht, niemals und nie geht, nämlich

Poweremotes:


Celandril hat geschrieben:Das erste, wichtigste, und auch das einzige, bei dem niemals diskutiert werden wird, sind Poweremotes.
Da das wirklich wichtig ist, ein kurzer Abriss, was ein Poweremote überhaupt ist:
Ein Poweremote nimmt die Reaktion eines anderen Spielers vorweg.
Beispiel 1: /e gibt ;ziel eine Ohrfeige.
Frage dazu: Trifft er denn überhaupt? Kann ich das als Spieler vorher wissen, ob der andere nicht zurückzuckt, ausweicht, sich duckt?
Natürlich nicht. Besser wäre also /e versucht ;ziel eine Ohrfeige zu geben.

Beispiel 2: /e flüstert ein paar Worte, die ;ziel sofort zum Lächeln bringen.
Frage dazu: Woher kann ich als anderer Spieler wissen, ob der angespielte Char das Gesagte zum Lächeln findet? Nicht jedes Poweremote muss bösartig gemeint sein, die Reaktion nimmt es trotzdem vorweg.
Besser ist hierbei /e flüstert ein paar Worte, die ;ziel vermutlich zum Lächeln bringen.
Ich denke, damit ist das Prinzip klar :)


Wie zu allem, gibt es auch zu Poweremotes unterschiedliche Ansichten, was noch so geht und was eher nicht.
Im Plot möchte ich sicherstellen, dass jeder, der mitspielt, dahingehend geschützt ist, deswegen gibt es da eine Nulltoleranz.

Auch die Plotleitung wird niemandem einfach so eins überziehen.

Damit direkt zum nächsten Punkt,

Würfeln:


Hin und wieder wird es vorkommen, dass jemand von der Plotleitung möchte, dass alle einmal /würfeln.
Aus den Ergebnissen dieser Würfelei wird dann irgendetwas abgeleitet, das entweder gut ist oder nicht so gut, und das wird den entsprechenden Spielern dann angemessen für ihre Chars präsentiert.

Beim Würfeln werden wir das Prinzip von Tief = Gut und Hoch = Schlecht verwenden.

Dadurch wird ein gewisses Zufallselement eingebaut, das dafür sorgen soll, dass bei Ereignissen nicht immer die gleichen Chars Glück oder Pech haben.

Es wird – wie oben erwähnt –dabei die letzte Entscheidung an Konsequenz und dergleichen beim betreffenden Spieler liegen.
Allerdings wird schon erwartet, dass Dinge ganz allgemein mit etwas Augenmaß gespielt werden. Niemand kommt immer bei allem ungeschoren davon ;)


Auch wenn wir natürlich mit den Elben eine Rasse bespielen, die durchaus robuster ist als Menschen es wären, und da haben wir schon das nächste....
Wie allgemein bekannt ist, liebe ich die Lore ziemlich, was hin und wieder Fragen aufwirft, was das Ausspielen von Eigenheiten und Ähnlichem angeht. Daher nun

Wie halten wir es hier mit der Lore?


Vor allen Dingen, mit Rücksichtnahme.

Nicht nur in eine Richtung, sondern nach Möglichkeit in allen Aspekten. Komplett ohne eigene „Erfindungen“ kommt kein Plot aus, gleichzeitig soll im Spiel klar und deutlich erkennbar sein, wo wir uns befinden.

Die Aufgaben, die wir angehen, werden sich nie in einem Rahmen bewegen, der so heldenhaft ist, dass es hätte Erwähnung in den Büchern finden müssen.

Es ist also nicht wirklich sinnvoll, einen Charakter einzubringen, der so überaus sehr in seinen heldenhaften Fähigkeiten heraussticht, dass die anderen im Grunde nichts mehr zu tun hätten.

In diesem Sinne noch ein Zitat von früher:

Celandril hat geschrieben:Weiteres, das eher unerwünscht ist, sind natürlich Dinge, die die Lore mit Füßen treten. Wir werden sicherlich nicht über Kleinigkeiten streiten, daher erwähne ich einfach mal ein paar Punkte, die schlicht überhaupt nicht gehen (so als Richtlinie).
- Char, der bei Trollen aufgewachsen ist
- Hobbitkrieger auf der Suche nach Orks, die er vermöbeln kann
- Elbenprostituierte
- Zwergin im Kampf für Zwerginnen-Rechte
- Elronds 2. Enkelin, die quasi Luthiens Ebenbild ist
- Superhelden, die Mordor im Alleingang leerfegen können
So in etwa eben ^^
Bei mächtigen oder hochrangigen Chars empfehle ich ein Spiel mit Augenmaß und Zurückhaltung. Wenn in Bruchtal plötzlich drei Fürsten verschiedener Häuser zu Gast sind, könnte das eventuell ein klein wenig merkwürdig werden. Das selbe gilt natürlich auch für Elben, die möglicherweise über besondere Fähigkeiten verfügen.



Gespielt wird grundsätzlich nach der Lore der Bücher Tolkiens, mit so viel Hintergrundinformation (ooc gesehen), wie möglich.
Wenn jemand etwas kreativ einbringen möchte, ist das in den meisten Fällen eine schöne Bereicherung, und kann sehr oft mühelos eingebaut und verarbeitet werden.

Dazu, wie die Grenze zu ziehen ist, gibt es erfahrungsgemäß pro Rollenspieler 1,5 Meinungen – deswegen versuche ich mich mal wieder an Beispielen :D

Wenn ein Charakter im Laufe seines Reisens durch Mittelerde zufällig bei einem alten Einsiedler ein Beutelchen echte (garantiert echte!) BoGü-Milch erworben hat, und diese nun mit in den Plot einbringt, in all ihrer legendären Heilsamkeit, dann ist das ein lustiger Einsatz von etwas, das der strengen Lore nach nicht zu existieren hat. (Es ist aber eine legendär lustige Sache, auf die zu kennen ich persönlich nicht verzichten wollen würde :D )

Das ist genau so lange witzig und in Ordnung, solange es nicht das Rollenspiel eines anderen Spielers negativ beeinträchtigt – im Sinne von:
Die angepriesene Wirkung von BoGü-Milch ( angenommen, der Spieler denkt sich eine potentielle wie potente Wirkung aus) wird niemals eine „echte“ Substanz/Pflanze/Heilmethode übertreffen, die ein anderer Spieler in intensiver Arbeit korrekt zusammenrecherchiert hat.

Genauso, wie eine „echte“ Substanz/Pflanze/Heilmethode niemals eine in der Lore verankerte Option schlagen wird.

Die verheerende Wirkung einer Morgul-Klinge (gesetz dem Fall, es käme eine im Plot vor) wird nicht durch irgendwas aus der realen mittelalterlichen Medizin geheilt, nicht weggezaubert, und nicht durch BoGü-Milch in Ordnung gebracht. Es ist ein Lore-Problem, das durch Lore in Ordnung gebracht wird.

Ein normaler Schnitt hingegen wird nicht durch Auflegen einer Athelas-Pflanze spontan geheilt…. usw.


Eigenkreationen außerhalb oder in Grauzonen der Lore sind immer eine Gratwanderung an Fingerspitzengefühl. Wundervoll, wenn es passt – aber wenn es andere einschränkt, muss zurückgeschraubt werden.

Grauzoneneinteilung:

Was durch die Lore eindeutig gesichert ist --> weißer Bereich
Was durch die Lore impliziert wird oder abgeleitet werden kann --> hellgrauer Bereich
Was in der Lore nicht erwähnt wird --> grauer Bereich
Was gemäß der Lore vermutlich unwahrscheinlich ist --> dunkelgrauer Bereich
Was durch die Lore als nicht möglich erklärt wird --> schwarzer Bereich (siehe dazu auch das Zitat)

Logischerweise wird nicht jeder alles automatisch in die gleichen Bereiche einteilen. Da wäre also ggf. Diskussionsspielraum - WENN es dafür einen Anlass gibt.
Es ist nicht notwendig und deswegen auch nicht erwünscht, im Plot Diskussionen nur aus Spaß am Diskutieren zu führen, die eventuell weniger lorebegeisterte Spieler abschrecken.

Wenn es nötig sein sollte, zu diskutieren (also immer dann, wenn jemand sich aktiv an etwas, das vorkam, stört), wird die Plotleitung versuchen, den Fokus auf Loretreue und Kreativität gleichermaßen zu legen.
Dazu wird es (außer bei Dingen aus dem schwarzen oder weißen Bereich) immer Kompromissoptionen geben.

Dennoch ist im Zweifel die (gegebenenfalls) von der Plotleitung festgesetzte Linie zu achten, um die angedachte Grauzoneneinteilung beizubehalten und einen allgemeinen Frieden zu wahren.

Abschließend noch zu

Zeitlinien:


Grundsätzlich ist kein exaktes Jahr festgelegt, damit sich jeder das so zurechtlegen kann, wie es zum Charakter am besten passt. Falls das Jahr irgendwem aus irgendwelchen Gründen enorm wichtig sein sollte, können wir da zu dem Zeitpunkt, wenn es wichtig wird, drüber reden.

Wir spielen ungefähr 20, 30, sowas rum Jahre nach den Ereignissen im „Hobbit“, was uns eine große Menge an Gefahr und eine nur geringe Chance auf Erfolg in Aussicht stellt. Yay :)


Das solls nun aber gewesen sein mit OOC-Text, schauen wir mal, wie es so wird ^^

Noldor: the Deep Elves, the second host of the Eldar on the westward journey from Cuviénen, led by Finwë. The name meant "the Wise" (but wise in the sense of possessing knowledge, not in the sense of possessing sagacity, sound judgement).

Benutzeravatar
Waido
Abenteurer
Beiträge: 4370
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 08:33
Wohnort: Mittelerde

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Waido » Mittwoch 6. Juli 2022, 08:28

Wunderbar, es gibt wieder ein Cel-Abenteuer :) Bin gerne dabei.
Die ersten beiden Wochen im August habe ich keine Zeit.

Eine inhaltliche Frage zum Event: Ausgangspunkt ist Bruchtal und die kopierten Schriftstücke sollen nach Imladris gebracht werden. Bedeutet das, die "gefährliche Reise" ist schon vorbei, und die Reisegemeinschaft ist zu Eventbeginn schon in Bruchtal?
Der bunte Vogel fängt den Wurm.

Benutzeravatar
Beuno
Zwipfelträger
Beiträge: 19965
Registriert: Samstag 10. März 2012, 21:36
Zum Bewohnerprofil:: http://suedviertel.com/Board/SV_Charakt ... HARID=19#x
Wohnort: Auenlandsiedlung Finkhopfen, Windungsweg 4

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Beuno » Mittwoch 6. Juli 2022, 10:20

Also ist das ein Abenteuer für Elben? Im Rahmen des montäglichen Elbenrollenspiels? ;think
"Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden,
als die Dunkelheit zu verfluchen."
(Konfuzius)

Benutzeravatar
Celandril
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 23. April 2016, 13:15

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Celandril » Mittwoch 6. Juli 2022, 10:32

Das freut mich, Waido :)
Aber ich mache das nicht alleine - Wethrinvar ist auch mit dabei :D

Zur Frage:
Nein, der Text selbst ist vor dem Abenteuer angesiedelt. Wir als Spieler waren nicht dabei. Es gibt aber Möglichkeiten, die Hintergründe herauszufinden.
Es wird sich alles aufklären :)

Zur anderen Frage (danke dafür Beuno :) ):

Es kann kombiniert werden, ist aber kein Bestandteil davon.
Es ist zwar grundsätzlich für Elben gedacht, aber es können auch andere mitmachen.


Liebe Grüße,
Cel

Noldor: the Deep Elves, the second host of the Eldar on the westward journey from Cuviénen, led by Finwë. The name meant "the Wise" (but wise in the sense of possessing knowledge, not in the sense of possessing sagacity, sound judgement).

Benutzeravatar
Sebylla
Klatschkolumnistin
Beiträge: 2979
Registriert: Dienstag 5. November 2019, 20:01
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=196#x
Wohnort: Dunkheim (Ostfold), Gratstraße 2 | Taur Hethyr (Siedlung Falathlorn), Anfurtweg 7
Kontaktdaten:

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Sebylla » Mittwoch 6. Juli 2022, 11:15

Ach je, ein potenziell gefährliches Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Ob sich da eine Elbin einbringen kann, deren hervorstechendes Merkmal ist, dass sie sich in den letzen 10.000 Jahren von allem Ärger möglichst fern gehalten hat?
Einer Frau ihren Herzenswunsch ausreden zu wollen, gleicht dem Versuch, den Niagarafall mit bloßen Händen zu stoppen. (Bob Hope)
Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! (Martin Luther King)
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

Benutzeravatar
Wethrinvar
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 104
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 13:01

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Wethrinvar » Mittwoch 6. Juli 2022, 13:05

Nun, ob dein Char mitlaufen würde/könnte/wollte, musst du wahrscheinlich selbst entscheiden, Sebylla.
Aber wenn jemand sagt, dass er mitwill und einen Anstoß braucht, bekommen Cel und-oder meine Wenigkeit meist irgendeine Gelegenheit hin, damit das Interesse des Charakters geweckt werden kann.

Nur OB du den Char mitschicken magst und ob die Dame das tun würde, das weißt nur du ^^

In der Regel kann man sogut wie jeden irgendwie einbringen^^


Lieben Gruß
Wethi
The feasting people were Wood-elves, of course. These are not wicked folk. If they have a fault it is distrust of strangers.[...]They differed from the High Elves of the West, and were more dangerous and less wise. For most of them were descended from the ancient tribes that never went to Faerie in the West.

-J.R.R Tolkien. The Hobbit


“It is not the strength of the body that counts, but the strength of the spirit.”
― J.R.R. Tolkien

Benutzeravatar
Celandril
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 23. April 2016, 13:15

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Celandril » Dienstag 2. August 2022, 19:37

Sodelein.
Es wurde ein bisschen im ersten Post herumgepfuscht, der Ball kann allmählich ins Rollen gebracht werden.

Diesen Montag, am 08.08., wird des Musikevents von Amaras wegen, dazu nichts ausgespielt werden, da wird wie ich hoffe sehr viel anderes los sein :mrgreen:

Der Starttermin für Parvath verschiebt sich bis nach Anfang September, teils weil interessierte Spieler im Urlaub sind, teils weil ich im Urlaub bin, oder weil RL grade viel zu tun vorgibt - das übliche eben :D

Wenn jemand gerne mitmachen möchte, aber noch Fragen hat, oder was auch immer, schreibt mir einfach entweder hier, oder wenn es eher weniger offen sein soll, per inGame-Post an Celandril.
Ich kann nicht versprechen, dass ich Briefe sofort lese, aber es wird alles beantwortet werden :)

Liebe Grüße,
Cel

Noldor: the Deep Elves, the second host of the Eldar on the westward journey from Cuviénen, led by Finwë. The name meant "the Wise" (but wise in the sense of possessing knowledge, not in the sense of possessing sagacity, sound judgement).

Benutzeravatar
Celandril
Beiträge: 304
Registriert: Samstag 23. April 2016, 13:15

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Celandril » Dienstag 2. August 2022, 19:40

Sebylla hat geschrieben:Ach je, ein potenziell gefährliches Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Ob sich da eine Elbin einbringen kann, deren hervorstechendes Merkmal ist, dass sie sich in den letzen 10.000 Jahren von allem Ärger möglichst fern gehalten hat?


Einbringen kann sich vermutlich jeder - im Rahmen der eigenen Möglichkeiten und den grundsätzlichen Plotvorgaben :)
Wenn du spezielle Vorstellungen hast, kannst du mir die gerne inGame schicken, dann schaue ich drüber und überlege mir was.

Liebe Grüße,
Cel

Noldor: the Deep Elves, the second host of the Eldar on the westward journey from Cuviénen, led by Finwë. The name meant "the Wise" (but wise in the sense of possessing knowledge, not in the sense of possessing sagacity, sound judgement).

Benutzeravatar
Sebylla
Klatschkolumnistin
Beiträge: 2979
Registriert: Dienstag 5. November 2019, 20:01
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=196#x
Wohnort: Dunkheim (Ostfold), Gratstraße 2 | Taur Hethyr (Siedlung Falathlorn), Anfurtweg 7
Kontaktdaten:

Re: Parvath - Mini-Lore-Abenteuer auf elbischer Basis

Ungelesener Beitragvon Sebylla » Dienstag 2. August 2022, 21:16

Celandril hat geschrieben:
Sebylla hat geschrieben:Ach je, ein potenziell gefährliches Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Ob sich da eine Elbin einbringen kann, deren hervorstechendes Merkmal ist, dass sie sich in den letzen 10.000 Jahren von allem Ärger möglichst fern gehalten hat?


Einbringen kann sich vermutlich jeder - im Rahmen der eigenen Möglichkeiten und den grundsätzlichen Plotvorgaben :)
Wenn du spezielle Vorstellungen hast, kannst du mir die gerne inGame schicken, dann schaue ich drüber und überlege mir was.

Liebe Grüße,
Cel


Ach, spezielle Vorstellungen eigentlich weniger. Nur ein Problem, wenn der Plot offensichtlich gegen die Lore verstößt (z.B. wenn zwei Dunländer eine ganze Gruppe Elben in Schach halten, ohne dass diese in einen Hinterhalt geraten sind). Aber vielleicht hast du ja Lust, mal die Geschichte von meiner Noldo zu lesen (ist noch nicht ganz fertig, aber vielleicht hast du ja auch dafür ein paar Anregungen ;) ) und dir selbst ein Urteil zu bilden, ob sie in den Plot passt.

Link zur Biographie: https://lotro-wiki.com/index.php/User:Belsaia/Belsandis Der Interessante Teil beginnt im untersten Viertel, im ockerfarbenen Bereich.
Einer Frau ihren Herzenswunsch ausreden zu wollen, gleicht dem Versuch, den Niagarafall mit bloßen Händen zu stoppen. (Bob Hope)
Um Feinde zu bekommen, ist es nicht nötig, den Krieg zu erklären. Es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! (Martin Luther King)
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste