Poweremotes

Hier gehts um Rollenspiel. Ideen, Anregungen, Leitfäden, Fragen zu Welten, und alles andere.
Benutzeravatar
Pfeffer Mäusemus
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. November 2017, 15:52
Wohnort: Balgfurt

Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Pfeffer Mäusemus » Samstag 25. November 2017, 15:07

Das leidige Thema...

Ab wann ist ein Poweremote ein Poweremote? Und wie weit gehen Poweremotes für euch in Ordnung?

Dass ein "/e schießt <target> einen Pfeil ins Auge." ein absolutes NoGo ist, dürfte jedem klar sein. Aber wie sieht es aus mit "/e scheuert <target> eine.", "/e packt <target> am Handgelenk." oder "/e tritt <target> gegen das Schienbein."? Klar sind das auch Poweremotes, doch kann der geschlagene oder getretene Charakter die Reaktion und die Folgen und die Stärke des Schlags/Tritts selbst bestimmen, was er bei einem Pfeil im Auge oder einem "/e tritt <target> in den Rücken, sodass sie in die Pfütze fliegt." nicht kann. Ich würde so etwas als "kleines Poweremote" bezeichnen, was für mich völlig in Ordnung wäre und was mir persönlich lieber wäre als ein "/e versucht, <target> mit der flachen Hand in's Gesicht zu schlagen.", wenngleich es mir die Möglichkeit nähme, den Schlag abzuwehren. In einer Emote-Prügelei sähe das Ganze dann wieder etwas anders aus, da der Gegenüber auf den Schlag vorbereitet ist und entsprechend eher ausweichen kann als bei einer unvermittelten Ohrfeige - und weil ein Schlag in einer Prügelei weitreichendere Konsequenzen hätte.

Ich denke, dass man "kleine Poweremotes", die keine größeren Folgen für den Charakter haben und keine "Übermacht" für den anderen, emotenden Charakter erzeugen, durchaus bringen kann. Wie seht ihr das? Gehen solche Dinge überhaupt-ganz-und-garnicht oder gibt es eine Toleranzgrenze?
» Und wenn Du nichts nettes sagen kannst, dann sag' doch besser gar nichts. «
(Schweinchen Babe)

Benutzeravatar
Tulpeline
Grenzenbeschützer(in)
Beiträge: 10480
Registriert: Montag 19. Dezember 2011, 20:45
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=24
Wohnort: Lindholz, Auenland

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Tulpeline » Samstag 25. November 2017, 15:41

NUn schreib doch eher *me/ versucht dem blabla eine zu scheuern*

Da ist dem gegenüber klar das er auch darauf reagieren kann.
Main in LOTRO: Olodriel / Charakter bei Harry Potter RP: Sam Hayden

Handelshaus Lykos

<- Mein Livestream Kanal ->

<- Mein Youtube Kanal ->

Benutzeravatar
Mairad
Klatschredakteurin
Beiträge: 3628
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 14:42
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=160#x
Wohnort: Baumgart

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Mairad » Samstag 25. November 2017, 16:00

Also kommt für mich auf die Situation an. In einem ohnehin abgesprochnen Konflikt RP, wo die beteiligten bescheid wissen, da kann man auch schon mal kleine Poweremotes bringen finde ich. Voraussetzung ist, dass die Spieler sich OOC über die Grenzen einig sind. Ansonsten würde ich auf "Mairad hebt die Hand um Herrn Birkenheim eine zu scheuern" ausweichen. Leider ist das Unwesen der Power Emotes sehr verbreitet.... Mairad wurde in Bree schon bestohlen, erstochen, verhaftet und was nicht noch alles und zwar von unbekannten Chars, also Spielern, mit denen mein Char vorher nie zu tun hatte.
Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden!
Ich freue mich wenn es regnet, weil wenn ich mich nicht freue, regnet es auch!
Wenn eine schwarze Katze Deinen Weg kreuzt, dann bedeutet das, dass die Katze irgendwo hin will!

Benutzeravatar
Tobbo
Beiträge: 95
Registriert: Samstag 8. Juli 2017, 21:15
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=171#x

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Tobbo » Samstag 25. November 2017, 16:13

Ich sehe das ganz und gar nicht eng. Jedes Emote auf einen anderen bezogen sollte im Rahmen des guten Geschmackes bleiben. Wie weit man gehen kann muss man eben ausforschen. Dieses ganze ''Poweremote''-Zeug *erschauder*... schon die Bezeichnung mag ich nicht!

Wenn Tobbo Citrinelda an der Hand nimmt und irgendwo hin zieht, glaube ich nicht, das ich ihr dabei die Wahl lasse. Tobbo zieht sie aber auch nicht irgendwo hin um ihr schlimme Dinge anzutun und ich gehe stark davon aus, dass es durchaus im Rahmen für die Chars ist. Lilyani hat auch Craaco keine Wahl gelassen, als sie ihm überraschend eine Ohrfeige verpasst hat, so ist das eben.

Zuviel würde/versucht XXX zu machen, liest sich einfach nicht gut und nur weil einer eine Handlung ohne Konjunktiv ausführt, heißt das ja noch nicht, dass die andere Person sich nicht wehren kann. Wenn Citri schreiben würde, dass sie stehen bleibt und ihn an Ort und stelle fest hält... dann sei dem eben so.

Mairad wurde in Bree schon bestohlen, erstochen, verhaftet und was nicht noch alles und zwar von unbekannten Chars, also Spielern, mit denen mein Char vorher nie zu tun hatte.

Ich find das sind schwierige Fälle. Wenn ein Taschendieb dir das Portmonaie aus der Tasche zieht, ist das selten etwas, wogegen du etwas tun kannst. Es ist also in gewisser Weise immer zwangsläufig eine Handlung, der man Schutzlos ausgesetzt ist. Das erstochen werden eigentlich auch, wenn der Messerstecher nicht schon wild schreiend umherrennt und jeder sehen kann, was er tut. Aber... jemanden ungefragt im Rp erstechen gehört sich einfach nicht. Wenn die Wache einen festnimmt, ist das eigentlicha uch ein unausweichlicher Fakt. Die Wache hat nunmal diese Befugnis. Ich würde soetwas alles gerne auch ausgespielt sehen, wenn die Welt insgesamt lebendiger, ernsthafter und weniger auf Events und Veranstaltungen bezogen wäre - und natürlich mit einem klar definierten Regelwerk, an das sich alle zu halten haben. Ja, du darfst jemand hinterrücks auf offener Straße erstechen, aber dafür wirst du von der Wache auch fetsgenommen und verlierst wohl den Kopf.

Benutzeravatar
Mairad
Klatschredakteurin
Beiträge: 3628
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 14:42
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=160#x
Wohnort: Baumgart

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Mairad » Samstag 25. November 2017, 16:31

Nun Tobbo, wenn man als AFK geflaggt ist und dann wegen Landstreicherei verhaftet wird ist das nicht "Befugnis der Wache" zumal die Wache lediglich ein Spielangebot ist wie jedes andere auch. Da Mairad sich in Bree tadellos benimmt muss sie auch nicht damit rechnen verhaftet zu werden genau so wenig wie von einem Passanten der sich einfach in der Breebank neben einen stellt und emotet "sticht der widerlichen Hobbit namens Mairad einen Dolch ins Herz."
Ja eine lebendige SpielWelt ist schön und das macht gerade unvorhergesehenes. Das macht die virtuelle Welt lebendig. Aber es muss im Rahmen bleiben.
Gerade Konflikt RP muss vorher gut abgeklärt werden.
Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden!
Ich freue mich wenn es regnet, weil wenn ich mich nicht freue, regnet es auch!
Wenn eine schwarze Katze Deinen Weg kreuzt, dann bedeutet das, dass die Katze irgendwo hin will!

Benutzeravatar
Tobbo
Beiträge: 95
Registriert: Samstag 8. Juli 2017, 21:15
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=171#x

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Tobbo » Samstag 25. November 2017, 16:54

Ich sag doch, ein klares Regelwerk. Im Moment macht jeder seins und es gibt so gut wie überhaupt keine Dinge an die sich jemand halten muss. Jeder kann behaupten Stdtwache in Bree zu sein und jeden festnehmen, den er will. Solange es aber nicht genau eine Stadtwache gibt, die ob man will oder nicht genau die eine Stadtwache von Bree ist und die das Gesetz (oder die korrupte Ausübung dessen) in der Hand hat und auch die Mittel hat das durchzusetzen, ist es eh witzlos. Sie können ja versuchen jemanden festzunehmen, aber wenn der jenige nicht mitmacht hat es keinerlei Konsequenzen - mal abgesehen von genervten Spielern.
Aber fehlender Realismus ist eh schon immer ein Dorn in meinem Auge. Meilen werden runtergewandert, als wären es nur Meter, jeder kann konsequenzlos treiben was er will... Ich seh deswegen auch keinen Reiz darin, einen Schurken zu spielen. Wo ist der Witz dabei, wenn ich nicht anderen Schaden kann, bis mich meine Taten irgendwann einholen? Die Wache sollte einen Festnehmen können, wann immer sie will und aus welchem Grund auch immer sie will, genauso wie man niedergestochen werden können sollte. Ohne Absprache. Dafür.... ach sch*** drauf. Ist nicht so, wird niemals so sein. So einfach.

Wie ich sagt, es muss im Rahmen des guten geschmacks bleiben und im Moment gehört es eben nicht zu diesem, ohne Abprache drastische Handlungen durchzuführen.

Benutzeravatar
Bango
Törtchenliebhaber(in)
Beiträge: 8566
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 17:46
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=2
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Bango » Samstag 25. November 2017, 17:07

Oh, warum wäre dir "/e scheuert <target> eine" lieber als "/e versucht <target> eine zu scheuern"?

Ich denke das man da unterscheiden muss zwischen "dem Charakter die Wahl lassen" und "dem Spieler die Wahl lassen". Dem Spieler muss man immer die Wahl lassen ob derjenige auf ein Spielangebot einsteigt. Immer, niemals nicht keine Ausnahme.

Ich bin ein Fan von den "Versuchen"-Emotes. Auch wenn es länger dauert das zu schreiben. Grad wenn ich mit einem mir unbekannten oder nicht so gut bekannten Spieler vor mir habe. Denn durch das "Versuchen" macht man demjenigen sofort klar das es sich nicht auch nicht um ein kleines Poweremote handelt.
Für mich ist die Toleranzgrenze inmitten dieser kleinen Poweremotes. Falls das Emote Auswirkung der Handlung offen lässt und der angespielte sich vom Emote nicht auf Spielerebene angegriffen fühlt ist das Emote in Ordnung.

Benutzeravatar
Mairad
Klatschredakteurin
Beiträge: 3628
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 14:42
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=160#x
Wohnort: Baumgart

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Mairad » Samstag 25. November 2017, 17:17

Tobbo hat geschrieben:Ich sag doch, ein klares Regelwerk. Im Moment macht jeder seins und es gibt so gut wie überhaupt keine Dinge an die sich jemand halten muss. Jeder kann behaupten Stdtwache in Bree zu sein und jeden festnehmen, den er will. Solange es aber nicht genau eine Stadtwache gibt, die ob man will oder nicht genau die eine Stadtwache von Bree ist und die das Gesetz (oder die korrupte Ausübung dessen) in der Hand hat und auch die Mittel hat das durchzusetzen, ist es eh witzlos. Sie können ja versuchen jemanden festzunehmen, aber wenn der jenige nicht mitmacht hat es keinerlei Konsequenzen - mal abgesehen von genervten Spielern.
Aber fehlender Realismus ist eh schon immer ein Dorn in meinem Auge. Meilen werden runtergewandert, als wären es nur Meter, jeder kann konsequenzlos treiben was er will... Ich seh deswegen auch keinen Reiz darin, einen Schurken zu spielen. Wo ist der Witz dabei, wenn ich nicht anderen Schaden kann, bis mich meine Taten irgendwann einholen? Die Wache sollte einen Festnehmen können, wann immer sie will und aus welchem Grund auch immer sie will, genauso wie man niedergestochen werden können sollte. Ohne Absprache. Dafür.... ach sch*** drauf. Ist nicht so, wird niemals so sein. So einfach.

Wie ich sagt, es muss im Rahmen des guten geschmacks bleiben und im Moment gehört es eben nicht zu diesem, ohne Abprache drastische Handlungen durchzuführen.


Ich weiß was Du meinst, aber das wird niemals umsetzbar sein! Es gibt Regeln, an die alle sich immer halten müssen, das sind die des Anbieters, keine anderen! Gerade in RP im Auenland versuchen wir im Rahmen des möglichen Realität rein zu bringen aber das ist auch schwierig. Was wäre, wenn es realistisch wäre, wenn man von Michelbinge nach Bree mindestens 3 Tage brauchen würde, wenn man bis nach Gondor ein halbes Jahr unterwegs wäre :) das spiel wäre unspielbar. Ja eine realistische RP Welt hat ihren Reiz. Da gebe ich Dir Recht aber so "radikal" ist es nicht umsetzbar. Die Grenzer im Auenland sind deswegen Grenzer weil wir, die Spielergemeinschaft sie als solche anerkennen, im RP geht es immer um gegenseitige Absprache. Tulpi könnte noch so sehr darauf beharren Grenzer zu sein, wenn es den Gegenüber nicht interessiert, dann war es das. So etwas lässt sich nicht durchsetzbar machen, ich wüsste nicht wie!
Und, um es nicht zu vergessen, Its just a game! Ich muss gar nichts und kann alles machen was das Spiel zulässt, so lange ich andere nicht belästige! Und Power Emotes sind, zumindest das was ich darunter verstehe, kein RP sondern eine Belästigung!
Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden!
Ich freue mich wenn es regnet, weil wenn ich mich nicht freue, regnet es auch!
Wenn eine schwarze Katze Deinen Weg kreuzt, dann bedeutet das, dass die Katze irgendwo hin will!

Benutzeravatar
Tobbo
Beiträge: 95
Registriert: Samstag 8. Juli 2017, 21:15
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=171#x

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Tobbo » Samstag 25. November 2017, 17:27

Oh, warum wäre dir "/e scheuert <target> eine" lieber als "/e versucht <target> eine zu scheuern"?


Ich finde es liest sich nicht gut. Ein Charackter handelt und versucht es nicht nur. Weenn Tobbo wütend eine Vase aufjemand wirft, dann tut er das. Er ist körperlich dazu in der Lage und wenn die Vase in Armreichweite steht ist alles gegeben. Die Reaktion des gegenüber ist damit ja nicht festgesetzt.

/e wirft zornentbrannt eine Vase auf Bango.

Ich würde ja nicht schreiben:
/e wirft zornentbrannt eine Vase auf Bango, die laut scheppernd an seiner Stirn zerschellt.

Klar, das würde dir jede Handlungsweise nehmen und geht nicht. Die meisten würden wohl mindestens aus Reflex einen Arm heben um es abzuwehren. Doch es ist kein versuchter Wurf. Es ist einer. Der Handlungsspielraum wird durch Tobbos Handlung natürlich eingeschränkt, Bango könnte nicht plötzlich kazengleich der Vase ausweichen, wenn der Flugweg kaum zwei Meter beträgt, wenn er nicht auch sonst ein sehr agiler und schneller Char ist.
Beim zuschlagen ist das ja nicht anders, Er kann und wird zuschlagen, wenn er das für angebracht hält. Das sagt auch ohne unnötigen Konjunktiv nur aus, was Tobbo tut, nicht de Ausgang der Situation.

Michelbinge nach Bree mindestens 3 Tage brauchen würde, wenn man bis nach Gondor ein halbes Jahr unterwegs wäre

Das würde ich traumhaft finden... :lol:

Benutzeravatar
Mairad
Klatschredakteurin
Beiträge: 3628
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2016, 14:42
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=160#x
Wohnort: Baumgart

Re: Poweremotes

Ungelesener Beitragvon Mairad » Samstag 25. November 2017, 17:38

Tobbo hat geschrieben:/e wirft zornentbrannt eine Vase auf Bango.


/e wirft zornentbrannt eine Vase auf Bango, die laut scheppernd an seiner Stirn zerschellt.



Erstes ist ja auch kein Poweremote und zweites schon. Und Bango würde sich wahrscheinlich einfach ducken.

Ich denke, dass wir das gar nicht so verschieden sehen.

Aber kommen wir noch mal zur Stadtwache zurück. Bree ist ein Dorf in einer Enklave die vom Rest Mittelerdes ziemlich abgeschnitten ist. Eine "Stadtwache" gibt es da gar nicht :) Anders als die Grenzer und die Büttel ist eine solche meines Wissens auch nicht in den Büchern erwähnt, lediglich eine Torwache - berichtigt mich, wenn ich da falsch liege.
Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden!
Ich freue mich wenn es regnet, weil wenn ich mich nicht freue, regnet es auch!
Wenn eine schwarze Katze Deinen Weg kreuzt, dann bedeutet das, dass die Katze irgendwo hin will!


Zurück zu „Rollenspiel - Geflüster“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast