Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Hier gehts um Rollenspiel. Ideen, Anregungen, Leitfäden, Fragen zu Welten, und alles andere.
Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 10661
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Filbu » Sonntag 5. November 2017, 09:00

Das klingt doch sehr gut.
Bild

Benutzeravatar
Waido
Abenteurer
Beiträge: 2598
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 08:33
Wohnort: Wegscheid

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Waido » Sonntag 5. November 2017, 11:25

Sundo hat geschrieben:Wenn ich ein System für Anfänger empfehlen sollte, definitiv dieses. Unser Junghobbit mit 4 1/2 hatte seinen Spaß, es war flüssig und alles wofür es keine Regel gibt ist einfach abgeleitet.


Für Kinder kann ich "Maus und Mystik" empfehlen. Es Ist zwar kein Pen&Paper, hat aber sehr hohen Rollenspielcharakter, weil man eine Geschichte nachspielt. Und da die Chars Mäuse sind, ist es für die ganze Familie sehr leicht, IC zu spielen.

Als mein Kind etwa 6 Jahre alt war, habe ich genau wie du, nach einem Pen&Paper-Spiel gesucht, mich dann aber für "Maus und Mystik" entschieden. Ich kann das Spiel ja mal in einem anderen Thread genauer beschreiben, falls es unbekannt ist.
Der bunte Vogel fängt den Wurm.

Benutzeravatar
Blundo
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 1016
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 10:36

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Blundo » Sonntag 5. November 2017, 11:40

Hallo Waido,

würde mich freuen wenn Du das etwas beschreiben könntest. Ich habe zwar den Titel schon ein paar mal aufgeschnappt, aber ausser dass die Helden Mäuse sind weiß ich leider noch nichts über das System.
Mein Junior wird ja auch mal in dem Alter sein, da ist es gut schon mal ein System in Petto zu haben :D

Danke Dir

Gruß

Blundo
Wenn Soße das Essen nicht lecker werden lässt, hast Du nicht genug davon auf den Teller gemacht :D

Benutzeravatar
Sundo
Grenzenbeschützer(in)
Beiträge: 473
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 16:17
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=25

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Sundo » Sonntag 5. November 2017, 17:53

Wir haben das Maus und Mystik auch, auch Erweiterungen (download und die erste *Herz des Glyrm* oder so), aber es hat auch seine Schwächen.
Es ist auf jeden Fall ein schönes Spiel, manchmal mit Frustfaktor. Wir haben leider noch nicht mal die erste Kampagne durch. Es ist auch mit Charakterentwicklung und allem.

Achja: Es heisst *Ein altmodisches Rollenspiel*
Weil es ist ja noch nicht soo alt, aber gezielt auf *oldschool* gemacht. Es lässt dadurch im Prinzip mehr Rollenspiel zu.
Bei DSA gibt es für jeden Pups eine Fertigkeit und wenn man diese nicht hat darf man es auch nicht (oder nur heftigst erschwert).
Bei Dungeonslayers holt man sich zur Not die Fertigkeit *Handwerk* und sagt dann: ich bin halt Schmied/Drechsler/Schreiber/Egal was.
Find ich schön. Ich muss aber noch weiter testen, ich habe vor allem den Regelteil gelesen.
Muss mir wohl noch eine Runde suchen um weiteres sagen zu können.
Watch your back,
shoot straight,
conserve ammo,
and never, ever,
cut a deal with a dragon.

"We poison our air and water to weed out the weak!
We set off fission bombs in our only biosphere!
We nailed our God to a stick!
Don't fuck with the human race!"
http://www.sandraandwoo.com/woode/2015/ ... h-attacks/

"In my opinion, sir, any officer who goes into action without his sword is improperly dressed".
Fighting Jack Churchill, WW II

Benutzeravatar
Waido
Abenteurer
Beiträge: 2598
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 08:33
Wohnort: Wegscheid

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Waido » Montag 6. November 2017, 20:04

Habe eben bei Dungeonslayer herumgeschmökert. Es sieht sehr ansprechend aus. Lustige Erweiterung ist der Arkane Schütze mit Schrotflinte. :)

Und es gibt auch ein http://starslayers.de/, die Weltraumfahrer-Variante. Da schmöker ich demnächst mal rum. ;)
Der bunte Vogel fängt den Wurm.

Benutzeravatar
Sundo
Grenzenbeschützer(in)
Beiträge: 473
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 16:17
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=25

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Sundo » Dienstag 7. November 2017, 10:40

Wenn bedarf besteht flüster ich auch mal die Hobbitwerte, wenn da einer nen char erstellen will. Netter ist natürlich wenn man das Werk kauft, ihr wisst das ja....
Watch your back,
shoot straight,
conserve ammo,
and never, ever,
cut a deal with a dragon.

"We poison our air and water to weed out the weak!
We set off fission bombs in our only biosphere!
We nailed our God to a stick!
Don't fuck with the human race!"
http://www.sandraandwoo.com/woode/2015/ ... h-attacks/

"In my opinion, sir, any officer who goes into action without his sword is improperly dressed".
Fighting Jack Churchill, WW II

Benutzeravatar
Hecco
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 883
Registriert: Montag 25. November 2013, 18:46
Wohnort: Auenland

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Hecco » Donnerstag 9. November 2017, 21:52

So, Klein-Hecco hat einem Freund aus seiner Klasse davon erzählt wie toll die Runde beim Blundo war und es hat damit geendet das Klein-Hecco heute mit fast 4 Freunden aus seiner Klasse ein tolles Dungeon Slayers Abenteuer erlebt hat. Einer ist vorzeitig abgesprungen weil er sich heute doch lieber betrinken wollte, aber das war nicht ganz so schlimm. Also, da er der Heiler war schon ein bisschen, aber sie haben trotzdem alle überlebt, auch wenn es Teils recht Knapp war :3 Ich war übrigens der GM, und da ich weder Ahnung vom GM sein noch vom Spiel hatte waren die Kämpfe nicht grade ausgeglichen. Aber wir hatten trotzdem alle sehr viel Spaß. Es fing damit an das unser Krieger, in diesem Fall ein Ork abends in ein Gasthaus wollte. Die Wache wollte ihn aber nicht rein lassen und es kam unglücklicherweise zu einem Kampf. In welchen die Wache sich quasi selbst entwaffnet hat. Kurz darauf tauchte der Elfen-Bogenschütze auf, welcher sofort erkannte das der Ork den unbewaffneten Mann überfällt und hat versucht dem Ork die Waffe aus der Hand zu schießen. Durch Würfelpech ( oder Schicksal ) hat der Pfeil sein Ziel ein Stück verfehlt und naja, die Wache war nicht mehr hehe. Im anschließenden "Gerangel" haben die die Hälfte der Einwohner abgeschlachtet und ein Haus in Brand gesteckt, durch die Überredungskünste des Magiers welche zwischenzeitlich zwischen die Fronten geriet konnte man den Graf der zufällig zu Besuch war - um nicht zu sagen er wäre auf der panischen Flucht vor einen Drachen und lässt sein Land im Stich - konnte eben dieser überzeugt werden das es ja eigentlich Banditen waren und unserer Heldengruppe sie erfolgreich verjagt hätte. Und schließlich haben sie sich für die Drachenjagd anheuern lassen. Also am nächsten Tag die Rucksäcke geschultert und auf auf Richtung Drachenhort. Aber vorher nen Abstecher in den großen, bedrohlichen Turm gemacht. Nach 8 Etagen mit wenig Wiederstand und umso mehr Loot schließlich der Kampf gegen den Zauberer der sich im Turm niedergelassen hatte, seine beiden Orksöldner und einen Geisterhund, oder so was in der Art. Die Glorreichen Sieger waren natürlich unsere Helden, auch wenn der Kampf sich bestimmt eine halbe Stunde oder länger gezogen hat. Es war spektakulär. Nachdem man nun als Helden der Stufe 2 mit einem reisenden Alchemisten einige Geschäfte abgeschlossen hat ging es weiter zum Hort der Bestie. Und dort kam die Überraschung: Es waren zwei Drachen! Dafür aber sehr kleine. Also schon 4 mal so groß wie die Helden, aber sehr klein. Da der Krieger ohne Vorwarnung "Muss weg!" rief und seitdem nicht mehr gesehen wurde musste ich halt seine Figur übernehmen. Und dann begann das Schlachtfest. Es wurde Feuer gespuckt und Feuer gezaubert und Orks durch die Luft geworfen und Pfeile geschossen und letztendlich hat der Magier das Ungetüm mit seinem Schwerte niedergestreckt, da er wegen einem Patzer seinen Aktiven Zauber verlor und er wahrscheinlich gestorben wäre, wenn er die Runde gewartet hätte um ihn wieder zu aktivieren. Und der andere Drache ist dann geflohen. ENDE
[Sippe] Minzo: 'ui eine Runde'
[An Sippe] 'Ich mag Kreise aber lieber'
[Sippe] Minzo: 'Runden sind doch kreisig'
An Sippe] 'Das sagt sich so einfach, aber ist das auch wissenschaftlich belegt?'
[Sippe] Minzo: 'Wurstenschaftlich is das belegt, sagt jedenfalls Bango'
[An Sippe] 'Mit was ist es denn belegt?'
[Sippe] Minzo: 'mit Wurst'
[An Sippe] 'Verrückt'
[Sippe] Minzo: 'Bango is nich verrückt, unsere Mama hat ihn testen lassen'

[Sippe] Filbu: '*Mordlust flammt für einen kurzen Augenblick in Filbus Blick auf*'

Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 10661
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Filbu » Donnerstag 9. November 2017, 21:58

:lol: :lol: :lol:

Du bist mir einer. ;)
Bild

Benutzeravatar
Blundo
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 1016
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 10:36

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Blundo » Donnerstag 9. November 2017, 22:13

Haha, und wieder 4 mit RP-Begeisterung infiziert :D Mehret Euch, MEHRET EUCH!! hihi.
Ich freu mich total dass es gefällt und auch dass wieder neue Spieler in die Szene kommen... sah ne Weile ziemlich traurig aus aber mittlerweile kommt frisches Blut, frische Ideen, frische Systeme rein. Sehr sehr schön das alles.
Wenn Soße das Essen nicht lecker werden lässt, hast Du nicht genug davon auf den Teller gemacht :D

Benutzeravatar
Hecco
Gemeindebewohner(in)
Beiträge: 883
Registriert: Montag 25. November 2013, 18:46
Wohnort: Auenland

Re: Dungeonslayers - Ein klassisches P&P

Ungelesener Beitragvon Hecco » Donnerstag 9. November 2017, 23:20

Also strenggenommen war einer halt nicht dabei, aber den kriegen wir auch noch dazu :3

Und es war sehr chaotisch. Aber als der Händler aufkreuzte haben sie richtiges RP gemacht. Ich war so stolz auf sie xD vor allem da sie ihn nicht einfach umgebracht haben, aber die 10 Zwergensöldner waren wohl genug Abschreckung.

Und beim nächsten mal geht es in einen richtigen Dungeon und nicht einfach nur in einen Turm. Falls sie so lange überleben muhahaha! Äh uppsi.
[Sippe] Minzo: 'ui eine Runde'
[An Sippe] 'Ich mag Kreise aber lieber'
[Sippe] Minzo: 'Runden sind doch kreisig'
An Sippe] 'Das sagt sich so einfach, aber ist das auch wissenschaftlich belegt?'
[Sippe] Minzo: 'Wurstenschaftlich is das belegt, sagt jedenfalls Bango'
[An Sippe] 'Mit was ist es denn belegt?'
[Sippe] Minzo: 'mit Wurst'
[An Sippe] 'Verrückt'
[Sippe] Minzo: 'Bango is nich verrückt, unsere Mama hat ihn testen lassen'

[Sippe] Filbu: '*Mordlust flammt für einen kurzen Augenblick in Filbus Blick auf*'


Zurück zu „Rollenspiel - Geflüster“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast