Bezüglich Stene Shimmerstein - OOC

Hier könnt Ihr Eure Kommentare zu den Geschichten verfassen, damit die eigentlichen Themen sauber von OOC-Kommentaren bleiben.
Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 10843
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Bezüglich Stene Shimmerstein - OOC

Ungelesener Beitragvon Filbu » Montag 4. Dezember 2017, 10:49

Stene ist auch ein Hobbit?
Bild

Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 10843
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Bezüglich Stene Shimmerstein - OOC

Ungelesener Beitragvon Filbu » Montag 4. Dezember 2017, 12:50

So. Jetzt wo ich den Text gelesen hab, weiß ich das Stene eine Hobbit ist. Hihi.

Erstmal die Kritik.

Schreibstil find ich richtig gut. Die Idee das als Bericht zu verfassen, genial und durchaus glaubwürdig.

Zum Charakter:

Das Charakterkonzept ist eine Herausforderung. Es gibt und gab schon ähnliche Charaktere die auch im Auenland gespielt wurden. Vielleicht mit anderem Hintergrund aber ähnlichen Eigenschaften. Das RP mit solchen Charakteren ist, zumindest mein Empfinden, nicht ganz einfach für den Spieler des Charakters und für seine Mitspieler. Es kann richtig gut funktionieren oder auch mal nach hinten losgehen. Da spreche ich aus eigener Erfahrung.

Ich denke dabei an Charaktere wie Punica oder Marblo.

Punica ist sicher vom Konzept näher an Stene, als Marblo, aber es werden ähnliche Eigenschaften und die damit verbundenen Konflikte aufgegriffen. Während Punica eher die scheue aber durchaus intelligente Vagabundin mit Hang zur Dieberei mimt, kommt Marblo eher als einfältiger, ungepflegter, offener‚ in Wegscheid sesshafter Hobbit rüber, der ebenfalls gerne mal was mitgehen lässt. Schwerverbrecher sind es aber beide nicht. Das passt finde ich auch nicht zu Hobbits. Egal wo sie leben.

Bei Punica hat die passive Art am RP teilzunehmen durchaus dazu geführt, dass sie aktiv angespielt wurde. Ich erinnere mich gut an Situationen in denen sie Veranstaltungen aus sicherer Entfernung beobachtet hat und mit dem Buffet liebäugelte. Es kam auch zwischen Filbu und Punica zum Konflikt-RP, welches ich sehr genossen habe. Sehr interessant wenn konservativer Starrsinn auf so einen Charakter trifft. Hihi. Im Gegensatz zu Filbus Versuchen das ”Vagabundenweib" zu erziehen oder zu verscheuchen, wurde sie doch weitestgehend mit Hilfsangeboten überschwemmt. Die meisten Hobbits scheinen an das Gute in ihren Mithobbits zu glauben und unterstützen sie lieber als sie zurechtzuweisen.

Da ich mit Marblo einen ähnlichen Charakter spiele, weiß ich es aber durchaus zu schätzen wenn mein Charakter auch mal mit Skepsis betrachtet wird. Zumal es dafür auch gute Gründe gibt. Aber auf den Herrn Birkenheim ist ja Verlass. Und da man ja weiß dass ich dahinterstecke ist die Hemmschwelle vielleicht auch nicht so groß meinen Charakter auch mal unfreundlich anzugehen.

Befremdlich ist es manchmal, wenn mein Charakter, der sein bescheidenes Leben durchaus gerne lebt, mit Goldmünzen überhäuft wird. Zum einen weil es (in meinen Augen) einfach unrealistisch ist Gold einfach so zu verschenken und zum anderen die betreffenden Charaktere meist auch nicht so reich sein können um dies zu tun. Bisher hat man das aber immer irgendwie hinbiegen können. Kein Drama. Die letzte Goldmünze wurde Marblo vom Dorfältesten, Kunodoc, abgeknöpft und der wird die irgendwo sicher verwahren. Goldmünzen sehen die Wegscheider ja nicht so oft.

Wo wir zu deiner Frage kommen ob es noch andere Charaktere gibt, die Stene ähnlich sind. Zu den beiden oben beschriebenen gibt es halt noch die Sippe ”Die Wegscheider“. Die Charaktere dieser Sippe gehen aber NICHT grundsätzlich in die Richtung Arm/Doof/Ungepflegt. Das trifft zwar auf Marblo zu, aber das Konzept der Sippe ist eigentlich nur darauf ausgerichtet Wegscheid zu bespielen. Ein Wegscheid das grundsätzlich gegenüber allen Reisenden, seien sie Menschen, Zwerge oder Hobbits, offen gegenüber steht und auf seine einfache Art und Weise sympathisch rüber kommen soll. Das Konzept hatte anfänglich etwas Anlaufschwierigkeiten da die hinzukommenden Spieler mit Marblo, der als erster ”Wegscheider" (aus der Sippe) eine Art schlechtes Vorbild hatten und ihre Charakterkonzepte daran anlehnten, teilweise noch verschärften. Das führte aber im RP eher zu einem Ungleichgewicht, wenn wir irgendwo auftauchten. Ich denke aber dass zum Schluss (z.b. bei dem Markt in Wegscheid) deutlich geworden ist, das dies nicht mehr der Fall ist. Man lernt halt dazu und wenn etwas gar nicht funktioniert, korrigiert man besser als gnadenlos durchzuziehen.

Im Moment ist die Sippe aber inaktiv und wird höchstens auf Nachfrage aktiviert. Ein regelmäßiges Bespielen von Wegscheid wäre zwar toll, aber es gibt einfach zu viele Projekte in Mittelerde.

Zurück zu Stene.

Probier aus wie der Charakter ankommt. Wir haben mit den Wegscheidern mal Bree besucht. Dort kamen sie eigentlich ganz gut an weil sie auch Musik machen. Dann aber wirklich so das einer mit dem Hut rumgeht und Geld (hoffentlich nur Kupfermünzen) einsammelt. Dafür haben wir damals sehr positive Resonanz bekommen.

Ich bin gespannt ob wir Stene auch mal im Auenland zu Gesicht bekommen. Solche Charaktere sind ja eigentlich sehr umtriebig. Hihi.

Da fällt mir etwas ein zum Thema das wir hier neulich hatten. Thema Power RP. Einen Dieb zu spielen erfordert mMn auch etwas Gefühl für die Situation. Da muss man sich auch erst dran gewöhnen und sehen ob ich das RP vielleicht durch mein Handeln extrem störe oder ob es gerade passen könnte. Das hab ich auch lernen müssen. Toll war es auch, als Marblo mal von Fanmagil bestohlen werden sollte. Das hat Fanmagil damals schön ausgespielt/emotet und mir (Thema Power-RP) offen gelassen was der Dieb, in dem Fall Fanmagil, in Marblos Hosentasche vorfindet. Es waren Kuchenkrümel. Hihi. Anzunehmen jeder Charakter hätte einen Geldbeutel in der Hosentasche, würde hier im wahrsten Sinne des Wortes ins Leere führen. Da wäre selbst ein Versuchs-Emote "/e versucht nach dem Geldbeutel in Marblos Tasche zu greifen” irgendwie nicht das Richtige.
Bild

Benutzeravatar
Pfeffer Mäusemus
Freund(in) der Gemeinde
Beiträge: 55
Registriert: Samstag 18. November 2017, 15:52
Wohnort: Balgfurt

Re: Bezüglich Stene Shimmerstein - OOC

Ungelesener Beitragvon Pfeffer Mäusemus » Mittwoch 6. Dezember 2017, 05:20

Filbu hat geschrieben:Das Charakterkonzept ist eine Herausforderung.

Das kann ich so unterschreiben. Für alle Beteiligten.

Ich bin gespannt ob wir Stene auch mal im Auenland zu Gesicht bekommen.

Nein. Stene lebt in Bree und wird dort auch bleiben, außer die Wachen werfen sie irgendwann aus der Stadt und drohen ihr mit Hinrichtung.

Thema Power RP. Einen Dieb zu spielen erfordert mMn auch etwas Gefühl für die Situation.

Bislang stiehlt sie nur von NPCs, zB Äpfel von Ständen auf dem Markt. Dabei kann sie natürlich von rechtschaffenden Charakteren erwischt werden. Wenn sie mal einem betrunkenen Char begegnet, wird sie sicher versuchen, ihm irgendwas abzuschwatzen oder ihn in eine Gasse zu locken und dort auszutricksen, weil sie als Hobbit so ziemlich jedem Menschen körperlich unterlegen ist. Leider begegnet man selten betrunkenen Charakteren, obwohl in Bree ja ein Bierumsatz herrscht wie auf Sankt Pauli.

Das hat Fanmagil damals schön ausgespielt/emotet und mir (Thema Power-RP) offen gelassen was der Dieb, in dem Fall Fanmagil, in Marblos Hosentasche vorfindet.

Das werd' ich mir merken. Wenn sie demnächst mal jemanden bestiehlt, versuch ich das auch so umzusetzen.

Stene ist eigentlich nicht als Diebin konzipiert, sondern als jemand, der aus der Gosse kommt und hin und wieder etwas mitgehen lässt, um irgendwie über die Runden zu kommen. Als Gossenkind hat sie entsprechend schlechte Manieren und ist ziemlich ablehnend gegenüber allen, die nicht in einer ähnlichen Situation stecken wie sie selbst. Wenn sie allerdings so jemanden finden würde, der ihr auf Augenhöhe begegnet, sich mit ihr anfreundet und sie anstachelt und im Gegenzug anstacheln lässt (oder auch eine kleine Bande, der sie sich anschließt oder die versucht, sie auszunutzen), dann könnte das zu ein paar fiesen Aktionen führen, die hoffentlich nicht ohne Konsequenzen blieben.
» Und wenn Du nichts nettes sagen kannst, dann sag' doch besser gar nichts. «
(Schweinchen Babe)


Zurück zu „OOC - KOMMENTARE ZU GESCHICHTEN - OOC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast