Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Hier ist der richtige Platz für Veranstaltungen, Feste, Feiern, spontane Treffen, Instanzen, Farmerei, Questerei, oder was auch immer.
Benutzeravatar
Vyzra
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 5. November 2016, 17:05

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Vyzra » Montag 27. November 2017, 23:36

Uh, heissen die braunen Lande so weil da das Braunflutfest gefeiert wird?

Bahalzhar sagt: "Nö, die heißen so, weil damals dort der große braune Drache des Kaffee's seinen duftenden Atem verteilt hat. Leider ist das eine Weile her und der ganze Kaffee ist zu nichts mehr zu gebrauchen."

@Valimaro
RL geht natürlich immer vor :D Es ist schade, aber es gibt ja noch ein paar mehr Termine und ich sorg dafür, dass man schön nachlesen kann.

@Filbu
Ein Hobbit! YES! Wie gesagt. Bringt mit, was ihr wollt. Auch wenn es ein Loreevent ist, kriegt man einen Hobbit unter. Wir kriegen alles unter. Wichtig sind nur Begründungen^^ (und vielleicht nicht grade einen Hobbit mit den Fähigkeiten eines Hochelben^^) Außerdem geben uns die 2 Jahre nach Sauron's Fall schon ein wenig mehr Spielfreiraum. Ich meine, ihr Hobbits habt euch bewaffnet! :shock: :lol:
Vergesst den Plan, sprengt etwas in die Luft!!!

Benutzeravatar
Vyzra
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 5. November 2016, 17:05

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Vyzra » Montag 27. November 2017, 23:40

Fragen beantwortet und vergessen das mit einzufügen, was ich eigentlich vor hatte ;thgoof
Nagut^^

Wer Interesse hat am Samstag vorbei zu schauen, lest euch bitte

viewtopic.php?f=132&t=4255

durch. Das klärt einige ooc Fragen im Vorraus ;)
Vergesst den Plan, sprengt etwas in die Luft!!!

Benutzeravatar
Vyzra
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 5. November 2016, 17:05

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Vyzra » Freitag 1. Dezember 2017, 18:41

*schiebt mal hoch, so wie die anderen es auch immer machen* :lol:
Vergesst den Plan, sprengt etwas in die Luft!!!

Benutzeravatar
Waido
Abenteurer
Beiträge: 2693
Registriert: Dienstag 26. Juni 2012, 08:33
Wohnort: Wegscheid

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Waido » Samstag 2. Dezember 2017, 00:34

*schaut zum hochgeschobenen Aushang und freut sich*
Der bunte Vogel fängt den Wurm.

Benutzeravatar
Vyzra
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 5. November 2016, 17:05

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Vyzra » Dienstag 5. Dezember 2017, 00:52

Der Reiter

Ich bin die Nacht durchgeritten. So kurz vorm Ziel wollte weder ich, noch Terror in der Nähe dieses mückenverseuchten Moores bleiben! Aufgefressen, kurz vorm Ziel, das wäre ja die Höhe!
Und ich muss sagen, dass es eine gute Entscheidung war. Die kühle Nacht hat sich in einen wunderschönen Morgen verwandelt. Nicht dass ich das bemerkt hätte. Ich war zu angespannt. Wieder und wieder bin ich meine Nachricht durchgegangen. Wort für Wort, Satz für Satz.
Was wenn die gesuchten Schattenklingen nicht den Ansatz von Interesse zeigen? An wen wende ich mich dann?!
Terror trug mich so schneller, als es mir dann doch lieb war zu unserem Ziel. Die Siedlung Wilster, soll dieser Ort sein. Ich war froh und doch überrascht dort schon eine Ansammlung zu sehen. Spaziergänger, Händler, ich war auf alles vorbereitet und fragte erstmal ob ich richtig bin. Ich war es und wurde natürlich gleich gefragt, warum ich denn hierher wollte. Einige der Anwesenden wohnten wohl dort.
Ich konzentrierte mich hauptsächlich auf den Sprecher (worauf ich stolz sein kann, weil nicht weit davon entfernt stand wirklich eine Pracht von Weib! Die Frauen unseres Landes wären schon vor Scham im Boden versunken, aber bei allen Geistern! WAS ein Weib!).
Er entpuppte sich schnell als der gesuchte Anführer. Also kein Spaziergänger. Oder… doch ein Spaziergänger und die anderen sind seine recht bunte Wachtruppe? Aber sie waren so entspannt unterwegs. Vielleicht noch eine Angewohnheit aus Kriegszeiten, die im Frieden weitergeführt wird?
Auf jeden Fall… dieser Mann hat mich beruhigt. Er ist ein freundlicher Geselle. Er lud mich erst und alle anderen Anwesenden (also doch nicht Leibgarde? Oder ist das eine Farce, um mich rätseln zu lassen, wer die Leibgarde ist?) zum Frühstück ein. Was passend war. Ich hatte einen Bärenhunger!

In der Siedlung selbst staunte ich nicht schlecht. Und es lag nicht an dem spürbaren Frieden hier. Eher erkundigte sich jemand ebenfalls nach den Schattenklingen. Ich hielt ihn erst für ein Kind. Er sprach auch ein wenig wie ein Kind, aber auf der anderen Seite auch nicht. Er benutzte fremde Worte, die der Anführer der Schattenklingen zwar verstand, aber wohl erst überlegen musste, was sie bedeuten.
Bei genauerer Betrachtung ist mir dann klar geworden: Dieser kleine Herr gehört dem Volk der Schattenstürzer an! Ein Ringvernichter! Ein Hobbit!!! Ich hätte mir nicht träumen lassen einem der größten Kriegervölker Mittelerdes gegenüber zu stehen. Auch wenn er nicht so aussieht. Aber sie sollen ja unscheinbar sein!
Ich muss sagen, dass es mir eine große Ehre ist. Und er hat mit mir zusammen gefrühstückt! Ich habe mit einem Halbling gefrühstückt!!!
Und was ein Frühstück! Ich kannte die Hälfte der Speisen nicht. Naja…. Was daran liegen könnte, dass ich hauptsächlich meinen Proviant gegessen habe. Aber es war alles lecker! Ich muss unbedingt mehr probieren, wenn ich die Chance bekomme.
Der Anführer – Marric Drosinis – stellte sich als ein Kundiger vor. Das erklärt einiges! Ich sollte aufpassen wie und was ich sage. Kundige sind schlau und dieser Mann stellt sich freundlich und vertrauenserweckend. Ich meine, er hat mich erst Essen lassen und sich um den Hobbit gekümmert. Es muss ein Gespräch unter Gelehrten gewesen sein. Ich hab kaum etwas verstanden. Aber eins verstand ich ganz genau! Er ist aus dem Auenland! Nicht nur gehört er dem Volk der Ringvernichter an, er ist auch noch aus demselben Land! Ein wahrer Krieger! Und trotzdem hat er seine Nase nicht nach oben gereckt. Er ist bodenständig! Ich darf ihn nicht unterschätzen!
Und ich konnte nicht anders. Ich musste mich mit ihm unterhalten. Er ist Stürmer bei einer Truppe namens Hobnanigans (ich hab die Gastwirtin gefragt, wie man es ausspricht und schreibt). Ein Stürmer… Das klingt nach einem Elitekrieger!!! Was eine Ehre! Hoffentlich werde ich seinen Erwartungen gerecht!

Nach dem Frühstück, ich war bereits bereit meine Nachricht zu überbringen, bestand aber Marric darauf, dass die anderen sich erstmal vorstellen. Das hat mich etwas verwundert. War es unbedingt nötig? Aber vielleicht wollte er wissen, wie ich mich verhalte? Schließlich war es eine bunte Mischung an Leuten. Das muss es sein. Es war ein Test…

Als erstes haben wir dort Marric Drosinis, Anführer der Schattenklingen und Kundiger. Er hat sich ein zweites Mal vorgestellt… wenn ich mich aber recht erinnere erst zum Schluss. Als erstes musste sich Schattenfee vorstellen. Das Prachtweib, von dem ich bereits schrieb. Ich bin mir sehr sicher, dass sie unter dem kurzen Rock, nichts Weiteres trägt. Und sie machte genug Andeutungen, um zu wissen, dass sie eine Bardin und eine Bardin ist. Ich mag sie. Und ich hab so ein Gefühl, dass wir „voneinander lernen könnten“. Vielleicht…
Kein schlechter Schachzug von Meister Marric. Sie hat sofort meine Aufmerksamkeit gefordert (dieser Ausschnitt!!!) und ich musste beweisen, dass ich genug Anstand besitze (zumindest ausnahmsweise) um meine Aufmerksamkeit auch auf die anderen zu lenken.
Zum Glück war der Hobbit dran – Bardelas Gerstfeld aus Dachsbauten – ein Hobbitstürmer der Hobnanigans. Ich kann es immer noch nicht fassen.
Kurz darauf kamen die Zwillinge dran. Wie auch immer man sie unterscheiden soll. Sie machten ein Geheimnis draus. Das kann lustig werden. Ich nenne sie vorerst Reorechts und Reolinks. Egal, welcher bei der Vorstellung nun Rechts oder Links stand. Zwei Rohirrim (na toll) mit Sinn für Humor wie es aussieht. Veteran sagte, ich solle nicht voreingenommen sein. Also werde ich sie mit offenem Herzen betrachten. Eine gute Entscheidung. Sie wurden mir gleich symphytischer, als sich die Elbenhexe vorstellte. Oder es zumindest versuchte. Sie hat diese Hexensprache benutzt, außer zu dem Zeitpunkt, wo sie sich vorstellte. Ilmareth? Schreib ich das richtig? Auf jeden Fall ging sie plötzlich wieder. Das lag bestimmt daran, dass die Zwillinge Salz geworfen haben. Das vertreibt diese Geisterwesen! Vielleicht hätten sie auch auf eine andere Anwesende werfen sollen. Die, die übersetzt hat. Aber dazu später.
Vorher stellte sich ein Mann, ein Trödelhändler vor. Herr Ottwald. Er suchte Trödel in Wilster… Sehr gut. Einen Händler braucht man immer!
Als nächstes war die ältere Frau dran. Tigeke von weit her. Ich bin mir sehr sicher, dass sie auch aus dem Osten ist, auch wenn sie die Hexensprache beherrscht. Sie war in meinen Augen recht verbittert, aber sie scheint Ehre zu besitzen. Das muss ja auch sein, wenn sie Aussichten hatte Feuerpriesterin zu werden. Aber trotzdem sollte ich sie im Auge behalten. Sie ist ein wenig merkwürdig.
Als letztes war da noch Morganea. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, dass sie offen gesagt hat, dass sie Assassin und Kopfgeldjägerin ist. Ist das ein Brauch des Westens? Mein alter Freund hätte sich die Haare gerauft, wenn er bei mir wäre. Auf jedem Fall vertraue ich dieser Frau nicht! Sie kann ebenfalls diese Hexensprache und sie ist stur! Mein Vertrauen soll sie sich erst verdienen. Auch wenn sie aus der Heimat stammt und stolz darauf zu sein scheint.

Und dann durfte ich endlich meine Nachricht überbringen:
Ich erzählte ihnen von der Frau, deren Namen ich nicht sprechen werde. Dass die Schrecken Mordors sich bekämpfen, oder von Gondor besiegt werden, aber man sie nicht unterschätzen sollte, nur weil der dunkle Herrscher gefallen ist.
Nein, diese Frau wollte Söldner und Krieger die ausbilden. Eine Frau, die vernarrt in die Geschichte des Hexenkönigs ist.
Ich erzählte ihnen von den Plänen Elessars Arnor wieder aufzubauen und dem Groll der Frau.
Ich erzählte von der Befürchtung, dass sie in Angmar nicht nur eine Armee aufbauen möchte, sondern dort bereits eine ist!

Und sie hörten zu. Sie fragten nach! Sie zeigten eindeutig, dass sie mir helfen wollen! Ich kann nicht beschreiben, wie froh ich darum bin! Es hat nicht viel gebraucht, um sie zu überzeugen. Ich hab das Gefühl, dass ich noch nicht mal die Entlohnung in Gold hätte erwähnen müssen.
Liegt das an der Langeweile, die der Frieden gebracht hat? Dürsten sie nach einer Herausforderung? So kam es mir zumindest vor.
Ich konnte sie gar nicht mehr aufhalten, wie sie bereits Pläne schmiedeten, was man alles braucht, um nach Angmar zu reisen. Was dort lauern konnte.
Ich musste diese Morganea stoppen. Sie wollte einen Späher vorschicken. Niemals werde ich zulassen, dass mein einziger Vorteil der Überraschung durch einen unvorsichtigen Späher (falls es denn ein Späher ist) zunichte gemacht wird.
Außerdem muss ich mich erst überzeugen, dass wir als Truppe geeignet sind. Und innere Bedrohungen ausmerzen. Ich möchte wissen, wie viel Ehre sie besitzen und wie sie kämpfen!

Und wieder wurde ich überrascht. Sie waren etwas verwundert, dass ich als erstes mit ihnen in die Trollhöhen möchte. Aber sie akzeptierten schnell den Vorschlag erst unsere „Zusammenarbeit zu testen“. An Spinnen wohlgemerkt. Formidable Gegner. Nicht zu unterschätzen. Und keiner mag Spinnen.
Sogar der Händler Ottwald kommt mit! Er wird unser Wagenfahrer sein, mit Proviant und Ausrüstung.
Und sie brauchen nicht lange für die Vorbereitungen. Zwei Tage, nannte man mir. Sehr effizient diese Schattenklingen. Wahrlich effizient.

Und dann überraschten sie mich noch mehr. Sie sprachen über eine Tarnung. Und zwar so auffällig, dass es unauffällig ist. Wir werden uns als Gauklertruppe tarnen! Das ist so doof, dass es genial ist! Applaus für den Einfall!
(Ich wollte als kleines Kind Gaukler werden. Das ist so … so wunderbar!)

Ich hoffe Veteran ist stolz auf mich. Es war der erste Tag und ich kann nur Erfolg vorweisen.
Vergesst den Plan, sprengt etwas in die Luft!!!

Benutzeravatar
Filbu
Doppelmoralapostel
Beiträge: 10843
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2013, 22:58
Wohnort: Lindental

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Filbu » Dienstag 5. Dezember 2017, 01:03

((Das klingt toll. Schade das ich (noch) nicht dabei sein konnte. Aber ich werde schon einen Einstieg finden. Bardelas ein Hobbitstürmer. *lach*))
Bild

Benutzeravatar
Bubikopf
Beiträge: 513
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2016, 12:07
Wohnort: Böblingen

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Bubikopf » Dienstag 5. Dezember 2017, 01:48

((ja wirklich sehr schön geschrieben, habe auch viel gelacht aber so muss wohl in der Zeit wirklich ein Hobbit auf einen Gondorer wirken xD )) Ach ich wünschte ich wäre öfter da

Benutzeravatar
Vyzra
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 5. November 2016, 17:05

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Vyzra » Sonntag 10. Dezember 2017, 18:39

Dazu gibt es natürlich auch ein paar Bildchen :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vergesst den Plan, sprengt etwas in die Luft!!!

Benutzeravatar
Bango
Törtchenliebhaber(in)
Beiträge: 8566
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 17:46
Zum Bewohnerprofil:: SV_Charakterdaten.php?CHARID=2
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Die Glut des Nordens - 1. Termin Sa. 02.12. um 20:00

Ungelesener Beitragvon Bango » Sonntag 10. Dezember 2017, 20:15

toll! Wir sehen höchst professionell aus, oja!


Zurück zu „Aushänge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast